RHC Diessbach - RSV Weil 6:1

Diessbach sichert Sieg in zweiter Halbzeit

sva. Die Rollhockeyaner aus Diessbach setzten ihren Siegeszug fort und bezwangen den RSV Weil am Rhein. Die Differenz wurde in der zweiten Halbzeit geschaffen.

Die Seeländer wussten in der Halbzeitpause, dass sie das angeschlagene Tempo weiterziehen und geduldig auf die Chancen warten mussten. Zuvor gestaltete das Heimteam über weite Strecken die Partie, zeigte sich spielerisch auf der Höhe und agierte in der Abwehr tadellos. Daniel Dietrich im Weiler Tor musste sich aber nur von Pascal Kissling bezwingen lassen (13.), welcher einen Penaltynachschuss verwandelte. Auch einen direkten Freistoss des Portugiesen César Salgueiro parierte der ehemalige Diessbacher Schlussmann. Auf der Gegenseite landete ein Direkter von Max Bross am Pfosten.

Entscheidender Doppelschlag

Die Entscheidung fiel in der 31. Minute: Kissling und Eduardo Rodrigues erzielten ein Doppelpack. Die spielerische Überlegenheit zahlte sich aus Diessbacher Sicht endlich aus. Die Weiler versuchten mit einer Auszeit nochmals die Kräfte zu bündeln und mit viel Pressing das Spiel zu wenden. Doch Diessbach hielt stand und Kissling setzte einen Freistoss zum 4:0 in die Maschen (36.). Ingold konnte nochmals verkürzen (41.), doch weil Diessbachs Keeper Lukas Rubin weiterhin seinen Mann stand, kam der Sieg nicht in Gefahr. In den Schlussminuten wurden die Gäste regelrecht ausgekontert, der sechste Treffer erzielte Hanes Wegmüller in Überzahl.

Diessbach führt die NLA-Tabelle nach vier Spielen und mit zehn Punkten souverän an. Die Seeländer agierten überlegen, bereits am kommenden Sonntag um 15 Uhr gastiert mit Uri die nächste Mannschaft in der Sporthalle.


RHC Diessbach – RSV Weil am Rhein 6:1 (1:0)

Sporthalle. – 150 Zuschauer. – SR: Graf/Gisler.

Tore: 13. Kissling 1:0. 31. Kissling 2:0. 33. Rodrigues 3:0. 36. Kissling 4:0. 41. Ingold 4:1. 48. Rodrigues 5:1. 50. Wegmüller 6:1.

RHC Diessbach: Rubin, Schneider, von Allmen, Salgueiro, Wegmüller (1), Kissling (3), Strub, Rodrigues (2), Salzmann, Perret.

RSV Weil am Rhein: Dietrich, Werner, Lain, Furtwängler, Schaller, Bross, Wörner, Abraha, Ingold (1), Stegmüller.

Bemerkungen: 2x2-Minuten Weil. Teamfouls: 15 Diessbach, 21 Weil. Weil ohne Guedelha (beruflich abwesend).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0