Sieg gegen Uttigen

Die jungen Damen aus Uttigen wussten ihre erfahrenen Gegnerinnen aus Diessbach über die ganze Distanz zu fordern und verloren am Ende etwas unglücklich.

Diessbach legte in der zweiten Halbzeit eine Steigerung hin, hatte in einigen Situationen aber auch das Glück auf seiner Seite. Zwei gute Torhüterinnen prägten eine abwechslungsreiche Partie.

Die erste Halbzeit gehörte klar den Gästen, zu einfach machte das Heimteam Uttigen das Herausspielen von Chancen. Immer wieder wurden die Aaretalerinnen im Strafraum vergessen oder nicht konsequent angegriffen. Die jungen Aaretalerinnen wussten lange Zeit keinen Profit daraus zu schlagen und scheiterten immer wieder an der gut spielenden Selina Wegmüller im RHCD-Kasten, an der Torumrandung oder dem eigenen Unvermögen. Diessbach seinerseits hatte nur wenige, meist ungefährliche Distanzschüsse und schien sich trotzdem mit einem Unentschieden in die Pause zu retten. Die U20-Internationale Larissa Salvisberg nutzte plötzlich einen leichten Stellungsfehler mit einem Schüsschen von hinter der Torlinie aus, der Ball prallte via Bein von Torfrau Wegmüller zur verdienten Führung über die Linie (20.).

Schneider mit der Wende

Diessbach wurde in der Kabine zu einer besseren Verteidigungsarbeit gemahnt. Die Anweisungen umsetzend, wurden die gefährlichen Uttiger Konter besser entschärft und im Angriff der sich bietende Platz ausgenützt. Christine Schneider profitierte beim Ausgleich von einem Abpraller bei Ramona Berchtold (30.), die ansonsten eine starke Partie zeigte. Nationalspielerin Schneider knallte etwas später den Ball wunderschön in die weite hohe Ecke (38.), das Resultat war gewendet. Bei Uttigen glänzte vor allem Daniela Senn immer wieder mit ihren Durchstössen, der 16-jährige RSC-Kapitän hatte bei einem Schuss an die Latte und an den Pfosten grösstes Abschlusspech. Beinahe im Gegenzug traf Esther Gilgen zum 3:1 (41.). Senn wurde für ihren starken Auftritt in der Schlussphase mit dem Anschluss belohnt (45.), das nach einem Timeout von Bernard Seiler geforderte RSC-Pressing ging aber nicht mehr auf. Zu routiniert spielte Diessbach die letzten Minuten runter.

Der RSC Uttigen bewies in Diessbach erneut sein grosses Potenzial, vermochte gerade in der ersten Halbzeit keine Differenz zu schaffen. Für Diessbach war es der dritte Sieg im vierten Saisonspiel, der Meister steht an der Tabellenspitze.

RHC Diessbach - RSC Uttigen 3:2 (0:1)

Sporthalle. - 100 Zuschauer. - SR: Bentzinger.

Tore: 20. Salvisberg 0:1. 30. Christine Schneider 1:1. 38. Christine Schneider 2:1. 41. Gilgen 3:1. 45. Daniela Senn 3:2.

RHC DIESSBACH: Wegmüller; Tock, Müller, Simone Schneider, Gilgen (1), Christine Schneider (2), Gerber.

RSC UTTIGEN: Berchtold, Jäger; Tanja Senn, Scheer, Salvisberg (1), Künzi, Seiler, Daniela Senn (1), Schertenleib, Schranz.

BEMERKUNGEN: Keine Zeitstrafen. Teamfouls: 3 Diessbach, 2 Uttigen. Diessbach ohne Perez.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0