Tabellenführung zurück

Diessbach erobert Tabellenführung zurück

 

sva. Mit einem deutlichen Heimsieg im Spitzenkampf gegen Biasca hat der RHC Diessbach die Tabellenführung zurückerobert und neu zwei Punkte Vorsprung auf die Tessiner.

 

Nach der Niederlage in Montreux in der Vorwoche kamen die Diessbacher bissig und willig aus den Startlöchern. Kapitän Simon von Allmen traf schon nach zwei Minuten per Penalty, Pascal Kissling erhöhte wenig später auf 2:0 – der Doppelschlag war perfekt. Das Heimteam powerte gute zehn Minuten, brachte den Ball aber nicht mehr am ehemaligen Teamkollegen Ricardo Figueiredo im Biasca-Tor vorbei. Es wurde Tempo rausgenommen, zu viele Einzelaktionen gestartet und damit Biasca stark gemacht. Cleto Ré nutzte eine der zahlreichen Chancen zum Anschluss, Diessbach lief Gefahr auch den Ausgleich noch vor der Pause zu kassieren. Doch Kissling setzte den Ball wenige Sekunden vor der Sirene nach perfekter Vorlage von Cesar Salgueiro nochmals ins Netz.

 

Der zweite perfekte Start

 

Als Eduardo Rodrigues, kaum aus der Kabine genommen, aus der Luft zum 4:1 traf, war auch der Start in die zweite Hälfte perfekt. Dieser Treffer nahm Biasca vorerst einige Hoffnungen, die Tessiner zeigten sich in der Spielgestaltung ohne viele Ideen. Diessbach stand deutlich besser in der Verteidigung als noch in der ersten Halbzeit und legte durch Kissling in der Schlussphase noch um zwei Längen zu.

Diessbach war im Spitzenkampf die klar bessere Mannschaft und gerade nach der Pause deutlich überlegen. Die Tabellenführung ist den Seeländern für eine Woche wieder sicher. Auch die Damen liegen nach zehn Punkten aus vier Spielen an der Spitze, am Samstag wurde der RSC Uttigen mit 3:2 besiegt.

 

 

RHC Diessbach – RC Biasca 6:2 (3:1)

 

Sporthalle. – 200 Zuschauer. – SR: Garcia/Dutoit.

 

Tore: 2. von Allmen 1:0. 3. Kissling 2:0. 22. Ré 2:1. 25. Kissling 3:1. 27. Rodrigues 4:1. 43. Kissling 5:1. 47. Kissling 6:1. 47. Rossi 6:2.

 

RHC Diessbach: Rubin, Schneider, von Allmen (1), Salgueiro, Wegmüller, Kissling (4), Strub, Rodrigues (1), Salzmann, Perret.

 

RC Biasca: Figueiredo, Giger, Piscitelli, Greimel, Ré (1), Meroni, Rossi (1), Ruggiero, Tatti.

 

Bemerkungen: Keine Zeitstrafen. Teamfouls: 9 Diessbach, 4 Biasca.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0