Vorschau Europacup

[Matchplakat]

 

Diessbach will international für Furore sorgen

sva. Zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte werden die Herren des RHC Diessbach am Europacup teilnehmen. Im Hinspiel der Qualifikation gastiert am Samstag die RESG Walsum (D) im Seeland.

Nach 2002 und 2004 hat sich der RHC Diessbach dank des dritten Rangs und dem Sieg des Schweizer Cups im Vorjahr wieder für das internationale Abenteuer qualifiziert. Die Spiele gegen die ausländische Konkurrenz sind der Bonus für die starken Leistungen. Die Mannen rund um Coach Klaus Meier und Spielertrainer Pascal Kissling wollen aber nicht nur mitspielen, im Duell mit dem deutschen Gegner aus Walsum ist das Erreichen der nächsten Runde das Ziel. Im Hinspiel wird Diessbach versuchen ein kleines Polster anzulegen, schliesslich ist man zu Hause eine Macht und hat in dieser Saison noch keines der fünf Heimspiele verloren.

Der Herausforderer aus Walsum, Duisburg, scheint ein schwerer, aber schlagbarer Gegner zu sein. Die Roten Teufel belegen in der 1. Bundesliga aktuell den dritten Tabellenrang und verfügen über einen ausgeglichenen Kader. Mit Kay Hövelmann und Philipp Kluge nahmen zwei Spieler im Vorjahr mit der deutschen Nationalmannschaft an der WM in Vigo (E) teil. Der Star der Walsumer ist der Trainer: Mike Neubauer war die letzten Jahre Nationaltrainer der Damen und gewann unter anderem den Europameistertitel.

Hauptproben misslungen

Beiden Mannschaften ist auswärts bei scheinbar schwächerer Konkurrenz die Hauptprobe am vegangenen Wochenende misslungen. Unterlagen die Diessbacher in Uttigen (6:3), so kassierte Walsum in Remscheid (4:3) eine Niederlage. Zahlreiche komische Schiedsrichterentscheidungen sorgten sowohl bei Diessbachern wie auch Walsumern für heisse Luft.

Am Samstag wird in der Diessbacher Sporthalle den Fans, es werden zahlreiche Ultras aus Walsum erwartet, ein Duell der Wiedergutmachung geboten. Um 17:30 Uhr erfolgt der Anpfiff, danach soll bei Raclette und Barbetrieb ein kleines Fest steigen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0