DIessbach chancenlos in Friedlingen

Es war eine klare Sache im Rollerdrom. Der RHC Friedlingen demontierte den Meister aus Diessbach zweistellig und siegte erstmals in der Vereinsgeschichte gegen die Seeländerinnen.

Der grosse Knackpunkt waren die Startminuten, in welchen Friedlingens neue Ausländerinnen Monica Piosa und Adéline Leborgne mit zwei schnellen Toren den Tarif bekannt gaben.

Gegen die defensiv eingestellten Diessbacherinnen fand Friedlingen relativ rasch ein spielerisches Mittel. Unter der Regie von Daniela Guerrero wurde die Kugel geduldig gespielt, bis die Lücken vorhanden waren. Ein schneller Doppelschlag und bereits war beim Meister der Widerstand gebrochen. Die Nervosität bei den Gästen war enorm, die abgebrühten Starspielerinnen Friedlingens hatten keine Mühe das Resultat in die Höhe zu schrauben. Das Seeländer Ehrentor durch Esther Gilgen schien kurzfristig als Wiederbelebung zu wirken, doch Anne-Marie Sesterhenn erstickte die kurze Stichflamme mit dem 6:1 sofort im Keim.

Torhüter mit Bestnoten

Friedlingen zog seine Leistung beinahe ohne Aussetzer durch, wobei Diessbach nach diversen Gegenstössen mit zwei Lattenschüssen ein schöneres Endergebnis verpasste. Dazu hielt Madita Pichol im Friedlinger Tor zwei Penaltys von Christine Schneider. Auf der anderen Seite verdiente sich Selina Wegmüller trotz 14 Gegentoren Bestnoten. Die Überlegenheit Friedlingens war allerdings so krass, dass in den Schlussminuten die noch sehr junge Franziska Hohmann zu einem Einsatz kam und von den arrivierten Spielerinnen geduldig angespielt und integriert wurde.

Erstmals in dieser Saison bekam Friedlingen nur einen Gegentreffer, die "Dogs" bleiben die einzige unbezwungene Equipe der Meisterschaft und haben sich jetzt auf Rang 2 vorgespielt. Ein Durchmarsch wird kaum zu verhindern sein.

RHC Friedlingen - RHC Diessbach 14:1 (8:1)

Rollerdrom. - 60 Zuschauer. - SR: Graber.

Tore: 2. Leborgne 1:0. 3. Piosa 2:0. 8. Leborgne 3:0. 10. Sesterhenn 4:0. 10. Leborgne 5:0. 11. Gilgen 5:1. 13. Sesterhenn 6:1. 21. Piosa 7:1. 22. Sesterhenn 8:1. 26. Piosa 9:1. 31. Leborgne 10:1. 38. Philipp 11:1. 43. Leborgne 12:1. 46. Guerrero 13:1. 48. Sesterhenn 14:1.

RHC FRIEDLINGEN: Pichol, Maurer; Hohmann, Philipp (1), Cuel-Oller, Piosa (3), Leborgne (5), Sesterhenn (4), Guerrero (1).

RHC DIESSBACH: Wegmüller; Tock, Müller, Simone Schneider, Gilgen (1), Christine Schneider, Gerber.

BEMERKUNGEN: Keine Zeitstrafen. Teamfouls: 6 Friedlingen, 3 Diessbach.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0