Genf - Diessbach 6:1

Diessbach wieder harmlos

sva. Nach dem kurzen Strohfeuer in Thun präsentierten sich die Diessbacher am Samstag erneut harmlos und kassierten bei Leader Genf die fünfte Saisonniederlage.

Irritiert von der überraschend glatten Piste starteten die Diessbacher zu Gast beim amtierenden Schweizer Meister denkbar schlecht und lagen nach zwei Minuten bereits im Hintertreffen (2.). Offensiv präsentierten sich die Seeländer während der ganzen ersten Halbzeit ohne Ideen, nur zwei Topchancen wurden fast kläglich vergeben. Dafür wirkte die Verteidigung gegenüber den letzten Spielen gefestigt, einzig ein verdeckter Schuss rutschte bei Lukas Rubin noch über die Linie (21.).

Nach der Pause begann das Übel, immer häufiger liefen die Diessbacher in den berüchtigten Hammer und kassierten Gegenstösse. Jordi Ortola schloss einen solchen Konter zum 3:0 ab (30.), wobei Pascal Kissling beinahe im Gegenzug einen Handgelenkschuss von Simon von Allmen zum 3:1 ablenkte (31.). Ein Doppelschlag brach den Gästen dann das Genick: Zuerst spazierte Gaël Jimenez gleich gegen drei Diessbacher durch (35.) und nur eine Minute später traf Valérian Von Däniken nach einem weiteren Gegenstoss zum 5:1 (36.). Damit war die Entscheidung gefallen, die auswärts weiterhin schwachen Seeländer zeigten sich beinahe während 50 Minuten in der Offensive äusserst harmlos.

Am kommenden Wochenende steht das Auswärtsspiel im Europacup bei den Deutschen der RESG Walsum auf dem Programm. Diessbach hat nach dem Hinspiel ein Polster von zwei Toren und strebt die nächste Runde an.


Genève RHC – RHC Diessbach 6:1 (2:0)

Les Vernets. – 100 Zuschauer. – SR: Dutoit/Grossniklaus.

Tore: 2. Valérian Von Däniken 1:0. 21. Matter 2:0. 30. Ortola 3:0. 31. von Allmen 3:1. 35. Jimenez 4:1. 36. Valérian Von Däniken 5:1. 49. Thibault Von Däniken 6:1.

Genève RHC: Cavadini (ab 35. Chevalley); Matter (1), Ortola (1), Jimenez (1), Valencia, Rossel, Desponds, Thibault Von Däniken (1), Valérian Von Däniken (2).

RHC Diessbach: Rubin, Schneider, von Allmen (1), Salgueiro, Salzmann, Wegmüller, Kissling, Strub, Rodrigues, Perret.

Bemerkungen: Keine Zeitstrafen. Teamfouls: 7 Genève, 6 Diessbach. Genève ohne Brentini (verletzt) und Monroy (gesperrt).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0