Schiedsrichter: Teil 2

Ein Bericht von Simon von Allmen.


Ohne Schiedsrichter wird keine einzige Partie stattfinden. So müssen die
Rollhockeyvereine je nach Anzahl gemeldeter Mannschaften auch
Schiedsrichter stellen. Der RHC Diessbach hat mit Johannes Schneider und
Nicola Rubin ein junges, dynamisches Duo.

Der letzte Einsatz von "Josh" datiert vom 18. Dezember 2010, da pfiff er
gerade in Deutschland das Spiel zwischen dem Deutschen Meister
Cronenberg und seinem französischen Pendant US Coutras in der höchsten
europäischen Spielklasse, der Euroliga. Seit einigen Jahren ist er NLA-
und internationaler Schiedsrichter, einer von wenigen aus der Schweiz.
Auf bestem Weg in eine ähnliche Richtung ist Nicola Rubin, welcher erst
seit kurzer Zeit als Unparteiischer amtet und sich schon bis in die NLC
und auf Damen-Niveau hochgearbeitet hat.

Die beiden jungen Herren stellen sich Wochenende für Wochenende den
Reklamationen der Spieler, den Bemerkungen von Trainern und Zuschauern
aus und führen einen meist undankbaren Job. Haben sie eine schlechte
Leistung erbracht, stehen sie klar in der Kritik. Pfeiffen sie gut,
spricht niemand von ihnen - und doch sind sie unverzichtlich. Und dazu
lassen sich unvergessliche Events erleben: Teil einer Welt- oder
Europameisterschaft zu sein oder Europacup-Partien leiten.

Der RHC Diessbach ist auf der Suche nach einem weiteren Schiedsrichter.
Für die Saison 2011/2012 brauchen die Seeländer einen dritten Referee,
da die Nachwuchsabteilung unaufhaltbar wächst und sich ein weiteres Juniorenteam sowie eine zweite Mannschaft abzeichnen.

 

Morgen folgt ein Interview mit Johannes Schneider, danach steht Nicola Rubin im Mittelpunkt um zum Schluss folgt ein Erlebnisbericht von Johannes Schneider vom letzten Europacupspiel!

 

Willst DU Schiedsrichetr werden? Melde dich jetzt unverbindlich um mehr Informationen zu bekommen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0