RHC Diessbach - Montreux HC 3:1

Erfolgreiches Diessbacher Wochenende

 

sva. Dem RHC Diessbach ist der Start in die Auf-/Abstiegsrunde ideal gelungen. Am Sonntag qualifizierte man sich dazu für das Endspiel im Berner-Cup.

 

Mit Montreux hatten die Diessbacher noch eine Rechnung offen, schliesslich verspielte man gegen die Westschweizer leichtsinnig die Finalrunde. Trotz einer nicht perfekten Vorbereitung legten die Seeländer druckvoll los, es entwickelte sich rasch ein Spiel in eine Richtung. Montreux ging durch einen Ablenker von Jonas Jimenez überraschend in Führung, der Ball war betreffend Höhe stark am Limit (8.). In der 13. Minute folgte die Wende, ein Doppelschlag von Pascal Kissling und Eduardo Rodrigues drehte die Partie auch auf der Anzeigetafel. Die Diessbacher erspielten sich in der Folge eine Torchance nach der anderen, einzig ein stark haltender Guillaume Oberson verhinderte für Montreux eine höhere Niederlage. Der Sieg der Platzherren geriet nie in Gefahr, der Start in die Auf-/Abstiegsrunde ist nach Mass gelungen.

 

Finalist im Berner-Cup

 

Am Sonntag folgte das Qualifikationsturnier im Berner-Cup in Uttigen. Die Diessbacher gewannen alle drei Spiele, darunter gegen Finalrundenteilnehmer Uttigen mit 1:6. Dank den drei Erfolgen steht der RHCD im Endspiel und wird dort im Mai auf den RHC Wimmis treffen. Die Titelverteidigung liegt in der Luft.

 

Siegreich starteten auch die Diessbacher Damen in die Rückrunde. In Vordemwald siegten sie gegen den direkten Verfolger mit 4:5. Es war der Abend von Cristina Gerber, die sich vor dem Tor als eiskalte Abstauberin zeigte und alleine vier Tore erzielte.

 

RHC Diessbach – Montreux HC 3:1 (2:1)

 

Sporthalle. – 150 Zuschauer. – SR: Minder.

 

Tore: 8. Jimenez 0:1. 13. Kissling 1:1. 13. Rodrigues 2:1. 39. Salgueiro 3:1.

 

RHC Diessbach: Rubin, Moser; Schneider, von Allmen, Strub, Kissling (1), Salgueiro (1), Rodrigues (1).

 

Montreux HC: Oberson, Bianchi; Solioz, Jimenez (1), Rubi, Grassi, Matti, Marin, Binhan, Perrochet.

 

Bemerkungen: 2x2-Minuten Montreux. Teamfouls: 8 Diessbach, 8 Montreux. Diessbach ohne Wegmüller.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0