Eine Lernsaison ist zu Ende

sva. Die Diessbacher Junioren B beenden die Saison auf dem letzten Rang der Finalrunde, werden aber offiziell als Vierter der Schweizer Meisterschaft gewertet. Eine Lernsaison ist damit beendet.

 

Am Samstag bestritten die Junioren B ihr letztes Saisonspiel zu Hause gegen Dornbirn und kassierten in der Finalrunde die zehnte Niederlage im zwölften Spiel. Die Mannschaft um Kapitän Matthias Gerber vermochte vereinzelte Topleistungen zu zeigen, dazu gehört der Sieg gegen Vizemeister Thunerstern, war aber insgesamt zu unkonstant. Die Leistungsschwankungen waren so stark, dass zu Hause ein Wimmis mit 6:1 klar bezwungen wurde und man auswärts mit dem gleichen Resultat verlor.

 

Da in der Finalrunde mit Wolfurt, Dornbirn und Gipf-Oberfrick drei Teams ausser Konkurrenz mitspielten, sie hatten mindestens einen zu alten Spieler lizenziert, klassieren sich die ältesten Diessbacher Junioren im vierten Schlussrang.

 

Die junge Truppe absolvierte eine Lernsaison erster Güte, übte auch erstmals das Verteidigungssystem Manndeckung. Im Vergleich zu den anderen Teams werden die Diessbacher praktisch in der gleichen Besetzung auch im kommenden Jahr antreten können, einzig Matthias Gerber ist altershalber nicht mehr dabei. Die Ambitionen steigen, am liebsten möchte die gut harmonierende Truppe Vereinsgeschichte schreiben und nach 1987 und 1996 den dritten Meistertitel von Diessbacher Junioren feiern. Die Verwirklichung des Traumes wird allerdings hart und steinig werden…

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0