Diessbach gibt erste Punkte ab

sva. Erstmals verliess der RHC Diessbach das Spielfeld in der Auf-/Abstiegsrunde nicht als Sieger. Bei grosser Hitze in der Thuner MUR-Halle und schmalem Kader wurden aber trotzdem fast alle Ziele erreicht.

 

Ab der ersten Minute überliessen die Seeländer dem SC Thunerstern das Spieldiktat. Mit der Minimalbesetzung angetreten, konnte das gewohnte Powerhockey nicht gespielt werden – man wäre wohl eingebrochen. Nach offenem Schlagabtausch in den ersten Minuten zogen sich die Diessbacher immer mehr zurück und lauerten auf Gegenstösse. Torhüter Lukas Rubin hielt die Distanzschüsse, vornehmlich von Michael Müller, souverän. Als Hanes Wegmüller regelwidrig bei einem Alleingang gestoppt wurde, durfte César Torres zum ersten direkten Freistoss antreten und schoss die Seeländer entgegen dem Spielverlauf in Führung (22.).

 

Zu viele Chancen vergeben

 

Thunerstern glich nur wenige Sekunden nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit aus. Das Spiel wurde härter, zahlreiche Foulspiele prägten das Geschehen. Diessbach versuchte sich bewusst rauszuhalten, was auch mehrheitlich gelang. Einzig ein Direkter nach dem 10. Teamfoul musste Thun zugestanden werden, welchen Rubin parierte. Vorne nutzte Eduardo Mendes einen Direkten nach blauer Karte gegen Raphael Röllin zum 1:2 (40.), zuvor hatten die Seeländer schon einen Penalty und einen weiteren Direkten vergeben. Thunerstern hatte mit dem sofortigen Ausgleich von Müller eine Reaktion parat (41.). 13 Sekunden vor Schluss hatte Mendes die Entscheidung auf dem Schläger, der direkte Freistoss nach dem 15. Thuner Teamfoul stand an. Doch er traf nur den Pfosten.

 

Diessbach erreichte mit dem Unentschieden fast alle Ziele. Keine Verletzungen und Sperren eingefangen, dazu auch nicht verloren. Eine Bilanz die sich aufgrund der Voraussetzungen einigermassen sehen lässt.

 

SC Thunerstern – RHC Diessbach 2:2 (0:1)

 

MUR-Halle. – 150 Zuschauer. – SR: Lewis.

 

Tore: 22. Torres 0:1. 26. Müller 1:1. 40. Mendes 1:2. 41. Müller 2:2.

 

SC Thunerstern: Hauert, Gurtner; Pfenninger, Mosimann, Wagner, Bruno Lehmann, Fuhrer, Müller (2), Guldimann, Röllin.

 

RHC Diessbach: Rubin, Perret; von Allmen, Torres (1), Wegmüller, Strub, Mendes (1).

 

Bemerkungen: 2x2-Minuten Thunerstern. Teamfouls: 15 Thunerstern, 12 Diessbach. Diessbach ohne Kissling (gesperrt) und Schneider.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0