WM

Die Schweiz, mit Pascal Kissling und Simon von Allmen im Kader, glänzte an der WM in Argentinien nur bedingt. Nach dem klaren 6:0 Sieg gegen Holland resultierte gestern eine 3:1 Schlappe gegen Chile. Stets waren die Schweizer einen Schritt zu spät, Chile hatte ein deutliches Chancenplus und zeigte sich Effizient, die Schweizer vergaben ihrerseits die besten Möglichkeiten, unter anderem zwei Penalty. So ist die 1/4-Final Qualifikation in weite Ferne gerückt, die Klassierungsrunde muss ins Auge gefasst werden. Heute spielen die Schweizer noch gegen Spanien.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0