Mit Weihnachtsspeck zum Sieg

 sva. Die Weihnachtstage steckten Diessbach noch in den Knochen. Im ersten Spiel des Jahres 2012 wurde Schlusslicht Wimmis trotzdem sicher bezwungen, die Playoffs sind wieder einen Schritt näher gerückt.

 

Noch ohne die gewohnte Laufsicherheit und erstmals ohne den Langzeitverletzten Eduardo Mendes stimmte bei Diessbach gerade in den Startminuten wenig bis gar nichts. Schlusslicht Wimmis hatte sich in der Winterpause mit zwei Spaniern verstärkt und einen neuen Trainer verpflichtet, die Berner Oberländer waren motiviert und gingen verdient durch Laurent Geiser in Führung. Die Diessbacher präsentierten sich enorm anfällig auf Gegenstösse, auch die Zuordnung in der Verteidigung stimmte selten. Erst der Ausgleich durch Pascal Kissling brachte etwas Sicherheit, in der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die jungen Gäste erwiesen sich dabei vor dem gegnerischen Tor als impotent, trafen schon beim Abschlussversuch meist den Ball nicht. Diessbach liess sich durch Simon von Allmen und Kissling die Konterchancen nicht entgehen. Als César Torres eine Jongliereinlage Jonas Schädeli über die Schulter drückte, war mit dem Pausenstand von 5:1 bereits alles entschieden.

 

Verbesserte Abwehrleistung

 

RHCD-Trainer Stefan Reichen forderte von seinen Mannen eine verbesserte Verteidigungsleistung und bekam diese auch zu sehen. Wimmis tauchte selten vor Lukas Rubin auf, welcher im zweiten Umgang entsprechend seinen Kasten rein hielt. Vorne wurde der Ball verwaltet, in einigen Situationen zu verspielt agiert. Einzig Hanes Wegmüller knallte die Kugel konsequent in die hohe Ecke. Und die neuen Spieler des Gegners aus Spanien? Xavier Formatger verdiente sich das Prädikat Durchschnitt, Joan Español jenes des Transferflops.

 

Der RHC Diessbach ist mit den drei gewonnen Punkten weiterhin auf Rang 4 klassiert und konnte den Abstand nach hinten vergrössern. Die Playoffs sind wieder ein Stück näher gerückt.

 

RHC Diessbach – RHC Wimmis 6:1 (5:1)

 

Sporthalle. – 100 Zuschauer. – SR: Lewis/Garcia.

 

Tore: 7. Geiser 0:1. 12. Kissling 1:1. 17. von Allmen 2:1. 19. Kissling 3:1. 23. Kissling 4:1. 24. Torres 5:1. 41. Wegmüller 6:1.

 

RHC Diessbach: Rubin, Mühlheim; Schneider, Faria, von Allmen (1), Torres (1), Gerber, Wegmüller (1), Kissling (3), Strub.

 

RHC Wimmis: Schädeli, Mani; Simon Brand, Gmür, Pfähler, Geiser (1), Müller, Formatger, Silas Brand, Español.

 

Bemerkungen: Keine Zeitstrafen. Teamfouls: 11 Diessbach, 5 Wimmis. Diessbach ohne Mendes (verletzt); Wimmis ohne Wirth und Wenger (beide verletzt).

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0