Konditionstraining unter Wettkampfbedingungen

sva. Der RHC Diessbach hat am Samstag das Auswärtsspiel beim RSV Weil am Rhein mit 3:2 nach Penaltyschiessen verloren. Es war eine Kräfte zerrende Angelegenheit für die wenigen eingesetzten Feldspieler.

 

Dezimiert traten die Diessbacher zum schweren Auswärtsspiel an, zwei Stammspieler fehlten wegen Verletzung oder Ferien. Dem Heimteam erging es nicht besser, beide Mannschaften spielten quasi mit ihrem Anfangsquartett durch. Die Diessbacher starteten schwungvoller und gingen verdient durch eine Direktabnahme von Pascal Kissling in Führung. Beinahe im Gegenzug glich Weils Spanier Jorge Villamil Novoa, er war der Aktivposten der Süddeutschen, aus. Das Spieltempo war nicht sonderlich hoch, auf beiden Seiten wurden die Kräfte eingeteilt.

 

Nicht ins Bild einer sonst sattelfesten Diessbacher Abwehr passte der Weiler Führungstreffer nur 14 Sekunden nach Wiederbeginn. Die Verteidigung war kurz nicht auf der Höhe, Torhüter Lukas Rubin griff ebenfalls daneben. Doch mit Kampfgeist und Einsatz kamen die Seeländer zurück und schienen im „Spiel der grösseren Puste“ etwas mehr Kräfte zu haben. Aber der Ball wollte nicht rein; bis Spielende nicht, auch in der Verlängerung nicht. Kissling scheiterte mit einem direkten Freistoss am Weiler Schlussmann Dietrich, von Allmen einhändig an der Latte. Ein Penaltyschiessen wurde nötig. Die Spieler, alle am Ende ihrer Kräfte, waren kaum mehr zu präzisen Schüssen mehr fähig. Einzig der Weiler Sirak Abraha traf auf die Seite - es war der einzige Penalty, der den Weg an den gut haltenden Torhütern vorbeifand.

 

Der RHC Diessbach hat einen weiteren Auswärtspunkt geholt und sich bis auf einen Zähler an Rang 3 herangearbeitet. Seit über fünf Jahren waren die Seeländer in Weil sieglos, entsprechend positiv darf das erreichte Resultat gewertet werden.

 

RSV Weil am Rhein – RHC Diessbach 3:2 n.P. (1:1, 2:2)

 

Nonnenholz. – 200 Zuschauer. – SR: Sommer/Giesel.

 

Tore: 11. Kissling 0:1. 13. Villamil Novoa 1:1. 26. Marc Werner 2:1. 36. Kissling 2:2.

Penaltys: Abraha 3:2.

 

RSV Weil am Rhein: Dietrich, Sütterlin; Marc Werner (1), Frank Werner, Bross, Villamil Novoa (1), Abraha (1), Lain, Furtwängler, Schaller.

 

RHC Diessbach: Rubin, Mühlheim; Kummer, Faria, von Allmen, Torres, Wegmüller, Kissling (2), Gerber, Strub.

 

Bemerkungen: Keine Zeitstrafen. Teamfouls: 10 Weil am Rhein, 8 Diessbach. Weil am Rhein ohne Ingold (nicht mehr im Kader) und Sariego; Diessbach ohne Mendes (verletzt) und Schneider (Ferien).

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0