Schneider glänzt als vierfache Torschützin

Die Damen des RHC Diessbach haben am gestrigen Abend zu Hause den Montreux HC mit 7:3 besiegt. Die Seeländerinnen waren die effizientere und konditionell bessere Mannschaft.

 

Christine Schneider glänzte in der Endabrechnung mit vier Toren - und es hätten sogar noch mehr sein können. Die Differenz schoss der RHC Diessbach aber erst in der zweiten Halbzeit heraus.

 

Die Umstände für das Heimteam hätten besser sein können, zahlreiche Absenzen sorgten für den absoluten Minimalkader: vier Feldspielerinnen, eine Torfrau. Bei Montreux sieht die aktuelle Personalsituation nicht viel besser aus, entsprechend war es ein Duell auf Augenhöhe. Diessbach ging durch Christine Schneider mit einem verwandelten Penalty in Führung (7.), dann entwischte die Nationalspielerin an der Mittellinie und liess Nastasia Iten keine Abwehrchance (10.). In der Folge war Montreux ebenbürtig, tauchte einige Male gefährlich vor dem Tor auf. Schliesslich schoss Mélanie Pittier die vor dem Tor stehende Laure Wittwer an, die Kugel prallte in die Maschen ab (11.). Durch Esther Gilgen reagierte Diessbach sofort (11.), Montreux kam aber bis zur Pause zurück. Zweimal genoss Wittwer im Strafraum zuviel Raum und netzte über die Beinschoner von Selina Wegmüller in die weite Ecke ein (15./23.).

 

Montreux mit neuem Schwung

 

Plötzlich hatten die Westschweizerinnen Lunte gerochen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit präsentierte sich Montreux wie verwandelt, begann gefällig zu kombinieren und wurde dem Ruf einer Stimmungsmannschaft gerecht. Als Schneider aber eine ihrer Chancen regelrecht reindrückte (34.) und Andrea Müller wenige Sekunden später alleine auf Iten loszog und via Latte vollendete (34.), war das MHC-Feuerwerk erloschen. Es spielte mehrheitlich nur noch Diessbach, Schneider (40.) und Gilgen (48.) bauten das Resultat weiter aus.

 

Mit dem vierten Sieg im vierten Rückrundenspiel bleibt der RHC Diessbach weiter auf Kurs in Richtung Meistertitel. Allerdings könnte die dünne Personaldecke im Vergleich mit der Konkurrenz zum Handicap werden. Für Montreux fährt langsam sogar der Zug in Richtung Rang 3 ab.

 

RHC Diessbach - Montreux HC 7:3 (3:3)

 

Sporthalle. - 30 Zuschauer. - SR: Mocula.

 

Tore: 7. Schneider 1:0. 10. Schneider 2:0. 11. Mélanie Pittier 2:1. 11. Gilgen 3:1. 15. Wittwer 3:2. 23. Wittwer 3:3. 34. Schneider 4:3. 34. Müller 5:3. 40. Schneider 6:3. 48. Gilgen 7:3.

 

RHC DIESSBACH: Wegmüller; Müller (1), Gonzalez, Schneider (4), Gilgen (2).

 

MONTREUX HC: Iten; de Almeida, Gaëlle Pittier, Mélanie Pittier (1), Wittwer (2), Chollon.

 

BEMERKUNGEN: Keine Zeitstrafen. Teamfouls: 7 Diessbach, 6 Montreux. Diessbach ohne Moser, Gerber (beide verletzt) und Odermatt (Ferien).

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0