Diessbach ist gegen Weltstars auf Kurs

[Bilder]

 

sva. Der RHC Diessbach hat am Samstag das Playoff-Hinspiel beim RHC Friedlingen mit 5:3 verloren. Die Seeländer zeigten gegen eine mit Weltstars gespickte Mannschaft eine ihrer besten Saisonleistungen.

 

Namen wie David Páez, Fabricio Marimont oder Michel Dantas sind für jeden Rollhockeykenner ein Synonym für Weltklasse in dieser Sportart. Gerade Páez, im Herbst noch MVP der Weltmeisterschaft und jahrelang im Kader des FC Barcelona, ackerte unermüdlich und beschäftigte mit seiner hervorragenden Stocktechnik die Diessbacher Abwehr permanent. Sein Führungstreffer war entsprechend herrlich, eine hohe Hereingabe von Marimont drückte er am zweiten Pfosten rein (13.). Jordi Camps sorgte per Konter für das 2:0 (24.). Und die Diessbacher? Die blieben praktisch fehlerlos, agierten höchst konzentriert und vergaben vor dem gegnerischen Tor einige Male. Vier Sekunden vor der Pause der wichtige Anschlusstreffer: Fabian Schneider passte beim Gegenstoss quer auf Simon von Allmen, dessen Direktabnahme kullerte unter Philipp Leyer durch.

 

Als Dantas nach der Pause eine Zeitstrafe kassierte, verwandelte von Allmen den fälligen Penalty eiskalt (29.) und nur wenige Sekunden später profitierte Albert Galán von Verwirrung im Friedlinger Strafraum und schoss die Diessbacher sensationell in Führung (30.). Kräfte und Konzentration schwanden in der Folge, im Angriff musste man den Ball halten um etwas Luft schnappen zu können. Andreas Paczia glich für die Hausherren nach einem Konter zum 3:3 aus (32.) und doppelte nach einem schnell ausgeführten Freistoss zum 4:3 (36.) nach. In der Folge wurde die Partie hektisch, die Diessbacher kamen nur noch durch einen Pfostenschuss von Pascal Kissling gefährlich in die Nähe des gegnerischen Tores. Hinten zauberte Paez Mal für Mal, Lukas Rubin kratzte die Kugel einmal wieder raus – es wäre das 6:3 gewesen. Auch ein Treffer wegen zu hohem Stock wurde den Friedlingern aberkannt, erst in der 48. Minute traf Paez zum 5:3. Diessbach hätte das Resultat nach dem zehnten Teamfoul des Heimteams gar noch verschönern können, Galán scheiterte jedoch.

 

Der RHC Diessbach empfängt die Friedlinger am Samstag, 9. Juni 2012, um 17.30 Uhr zum Rückspiel in der Sporthalle. Das hervorragende Resultat lässt alle Möglichkeiten offen, man träumt von der Sensation und vom Einzug ins Playoff-Finale.

 

RHC Friedlingen – RHC Diessbach 5:3 (2:1)

Rollerdrom. – 300 Zuschauer. – SR: Graf/Eggimann.

Tore: 13. Paez 1:0. 24. Camps 2:0. 25. von Allmen 2:1. 29. von Allmen 2:2. 30. Galán 2:3. 32. Paczia 3:3. 36. Paczia 4:3. 48. Paez 5:3.

RHC Friedlingen: Leyer, Witte; Marimont, Mohr, Winkler, Behnke, Camps (1), Paczia (2), Dantas, Paez (2).

RHC Diessbach: Rubin, Mühlheim; Schneider, Faria, von Allmen (2), Galán (1), Wegmüller, Torres, Kissling, Gerber.

Bemerkungen: 2-mal 2 Min. Friedlingen. Teamfouls: 10 Friedlingen, 5 Diessbach. Diessbach ohne Mendes (verletzt).

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0