Das Diessbacher Wunder bleibt aus

sva. Der RHC Diessbach ist am Samstag im Playoff-Halbfinale an den Weltstars des RHC Friedlingen nach einer erneut guten Leistung knapp gescheitert. In den Spielen um Rang 3 geht es jetzt um die Teilnahme an der Euroliga.

 

Zwei Tore aus dem Hinspiel korrigieren. Eine schwere Aufgabe für die Diessbacher, welche zu Hause den Weltstars eine Niederlage hätten zufügen müssen – eine zu schwere Aufgabe in der Endabrechnung. Dabei passte nach einer Viertelstunde alles: Albert Galán hatte Friedlingens Torhüter Philipp Leyer in der nahen Ecke erwischt (12.) und Pascal Kissling aus der Drehung zum 2:0 eingeschoben (15.). Das Handicap war weg, der Favorit wankte. Der Argentinier Marimont sah dazu die blaue Karte, später auch der „Lionel Messi des Rollhockeys“, David Páez. Doch körperlich bereits am Limit fehlte den Seeländern die Frische, um die beiden Powerplays ausnützen zu können. Dazu drückte der Brasilianer Michel Dantas immer wieder aufs Tempo und knallte die Kugel flach zum Anschluss rein (18.).

 

Während Friedlingen mit seinen starken Individualisten die Diessbacher ständig beschäftigte, wurden die Hausherren im Angriff immer harmloser. Es fehlte die Präzision der Schüsse, (zu) viele Bälle landeten neben dem Gehäuse. Beim Heimteam hielt Torhüter Lukas Rubin zwar gut, war gegen einen Penalty von Tobias Mohr dann aber chancenlos (33.). Das Resultat war ausgeglichen und in den letzten Minuten schwand der Glaube an die Sensation zusehends. Als Páez den Direkten nach dem 10. Teamfoul in schon fast provokativ lässiger Art zum 2:3 verwandelte (47.), war auch der Achtungserfolg weg. Mit dem Gesamtskore von 5:8 sind die Diessbacher im Halbfinale an den Profis gescheitert.

 

Weil es im zweiten Halbfinal zu einer faustdicken Überraschung kam, Weil am Rhein setzte sich gegen Genf durch, spielen die Diessbacher im Bronzespiel um den Einzug in die Euroliga, die Champions League des Rollhockeys. Die beiden deutschen Vereine sind nicht zur Teilnahme berechtigt. Das Hinspiel wird am kommenden Samstag um 17.30 Uhr in der Diessbacher Sporthalle steigen.

 

RHC Diessbach – RHC Friedlingen 2:3 (2:1)

Sporthalle Diessbach. - 250 Zuschauer. - SR: Armati/Gisler.

Tore: 12. Galán 1:0. 15. Kissling 2:0. 18. Dantas 2:1. 33. Mohr 2:2. 47. Páez 2:3.

RHC Diessbach: Rubin, Mühlheim; Schneider, Faria, von Allmen, Torres, Wegmüller, Kissling (1), Galán (1), Gerber.

RHC Friedlingen: Leyer, Witte; Marimont, Mohr (1), Winkler, Behnke, Camps, Paczia, Dantas (1), Páez (1).

Bemerkungen: 2x2-Minuten Friedlingen. Teamfouls: 10 Diessbach, 7 Friedlingen. Diessbach ohne Mendes (verletzt).

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0