Diessbach mit Hochs und Tiefs

sva. Der Rollhockey A-Ligist RHC Diessbach blickt auf eine durchzogene Doppelrunde zurück. In Biasca wurden durch einen Fehlstart Punkte verschenkt, in Uttigen auf souveräne Art und Weise gewonnen.

 

Die Reise ins Tessin zum RC Biasca ist lang, die Piste schlecht und die Halle eisig kalt. Schwierige Bedingungen, worauf die Diessbacher nicht eingestellt waren und wie schon in den Spielen zuvor in der Startminute in Rückstand gerieten. Bis zur Pause lief wenig zusammen, der zwischenzeitliche Ausgleich von Hanes Wegmüller brachte keine Besserung. Die Konter der Biaschesi waren wie Giftpfeile: schnell und effizient. Die ungenügende Abwehrarbeit wurde bis zur 20. Minute mit einem 4:1-Rückstand bestraft. Ein flacher Weitschuss von Pascal Kissling rutschte dann zum 4:2 unter dem Torwart durch, ab jetzt war Diessbach hellwach. Doch die Kugel wollte in der zweiten Halbzeit kaum rein, mit Zeitstrafen in der Schlussminute wurde eine definitive Aufholjagd vergeben.

 

Angefressen von der schlechten Leistung war am Sonntag in Uttigen eine gewisse Portion Wut im Bauch vorhanden. Scheinbar das richtige Rezept, die Startphase wurde erstmals seit drei Spielen unbeschadet überstanden. Simon von Allmen schoss die Diessbacher darauf in Führung, Eduardo Mendes baute sie gar auf 0:2 aus. Zwei Pfostentreffer aus der Distanz, die Tore von Pascal Kissling und César Torres zum 0:4 bis zur Pause. Aufwand und Ertrag stimmten diesmal. Der sichere Sieg geriet später nochmals leicht in Gefahr, zu früh war Diessbach auf Resultat halten bedacht. Uttigen kam auf 3:5 heran, dann zeigten die Seeländer aber ihre Klasse. Clever wurden die letzten Minuten runter gespielt und als Eduardo Mendes vor dem Uttiger Tor vergessen ging, sogar auf 3:6 erhöht.

 

Der RHC Diessbach hat am Wochenende von den angestrebten sechs Punkten nur deren drei geholt. Da in den übrigen Spielen sich die Konkurrenz gegenseitig die Punkte abjagte, hat sich in der Tabelle nichts verändert. Am kommenden Samstag kommt es zum Spitzenspiel gegen Leader Genf in der eigenen Halle.

RC Biasca – RHC Diessbach 4:3 (4:2)

Palaroller. – 150 Zuschauer. – SR: Minder/Grossniklaus.

Tore: 1. Francazio 1:0. 2. Wegmüller 1:1. 6. Rè 2:1. 9. Francazio 3:1. 20. Ruggiero 4:1. 21. Kissling 4:2. 42. Kissling 4:3.

RC Biasca: Passero, Tatti; Giger, Ruggiero (1), Boll, Meroni, Rè (1), Grassi, Fantin, Francazio (2).

RHC Diessbach: Mühlheim, Rubin; Arn, Wyss, von Allmen, Torres, Kummer, Wegmüller (1), Kissling (2), Mendes.

Bemerkungen: 1-mal 2 Min. Biasca, 4-mal 2 Min. Diessbach. Teamfouls: 14 Biasca, 9 Diessbach. Diessbach ohne Zanini und Gerber.

 

RSC Uttigen – RHC Diessbach 3:6 (0:4)

Grüeneblätz-Halle. – 200 Zuschauer. – SR: Stampfli/Lewis.

Tore: 11. von Allmen 0:1. 14. Mendes 0:2. 20. Kissling 0:3. 21. Torres 0:4. 29. Vanina 1:4. 34. Kissling 1:5. 39. Münger 2:5. 41. Walther 3:5. 47. Mendes 3:6.

RSC Uttigen: Langenegger (ab 37. Fischer); Saurer, Sandro Schaffer, Walther (1), Vanina (1), Althaus, Münger (1), Grossen, Niederhauser.

RHC Diessbach: Rubin, Mühlheim; Arn, Wyss, von Allmen (1), Torres (1), Wegmüller, Kissling (2), Kummer, Mendes (2).

Bemerkungen: 1-mal 2 Min. Uttigen. Teamfouls: 18 Uttigen, 15 Diessbach. Uttigen ohne Robin Schaffer und Frey; Diessbach ohne Zanini und Gerber.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0