Diessbach steht im Europacup

 

sva. Mit einem 7:4-Heimsieg steht A-Ligist Diessbach im Halbfinale der Playoffs und hat sich gleichzeitig die Teilnahme am Europacup in der kommenden Saison gesichert. Das Vorjahresresultat ist bereits egalisiert.

 

Mit zwei Siegen hat sich der RHC Diessbach in der „Best-of-3“-Serie gegen Uri durchgesetzt und ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Am Samstag überzeugten die Seeländer von Beginn weg mit Kombinationssicherheit, strahlten viel Ruhe aus und demonstrierten den Urnern, dass es nichts zu holen gibt. Pascal Kissling traf per Flachschuss zur frühen Führung, Eduardo Mendes baute diese auf 2:0 aus. Diessbach diktierte das Geschehen, Torhüter Lukas Rubin war nur selten gefordert. Die Gäste aus dem Urnerland hatten in der ersten Halbzeit ihre grösste Torchance kurz vor der Pausensirene, setzten einen Penalty aber an den Pfosten.

 

Zehn Minuten Nachlässigkeit

 

Eine Triplette von Michel Zanini und César Torres in der 30. und 31. Minute machte alles klar. Mit einem verwandelten Direkten, einem Gewaltsschuss und schöner Einzelleistung wurde Uri kalt gestellt. Schliesslich hatte nach dem 6:0 deren Torwart Ricardo Figueiredo, er hat eine Diessbacher Vergangenheit, die Schnauze voll und räumte seinen Platz für die Nummer 2. Bei José Marinho sass der Frust gar so tief, dass er Diessbachs Zanini noch unnötig verletzte. Beim Heimteam kamen die Junioren am Ende zum Einsatz, gleichzeitig hatte bei den Leistungsträgern der Schlendrian eingezogen. Uri schoss noch vier Ehrentore in Serie – nur dank einem Zurückschalten der Seeländer um mehrere Gänge.

 

Mit der Qualifikation fürs Halbfinale steht auch die Teilnahme am Europacup in der kommenden Saison fest. Ab dem 20. April geht es in der Meisterschaft mit der Serie gegen den Montreux HC weiter, das Ziel lautet: erstmaliges Finale in der Vereinsgeschichte.

 

 

RHC Diessbach – RHC Uri 7:4 (2:0)

Sporthalle. – 250 Zuschauer. – SR: Lewis/Kovats.

Tore: 3. Kissling 1:0. 10. Mendes 2:0. 30. Zanini 3:0. 31. Zanini 4:0. 31. Torres 5:0. 36. Mendes 6:0. 40. Wegmüller 7:0. 40. Gerig 7:1. 43. Patrik Gisler 7:2. 49. Gerig 7:3. 50. Bissig 7:4.

RHC Diessbach: Rubin, Mühlheim; Zanini (2), Gerber, Torres (1), Wegmüller (1), Kummer, Kissling (1), Mendes (2).

RHC Uri: Figueiredo (ab 37. Roman Gisler); Patrik Gisler (1), Bissig (1), Kellner, Thomas Gisler, Gerig (2), Briker, Manuel Gisler, Nicola Imhof.

Bemerkungen: Keine Zeitstrafen. Teamfouls: 11 Diessbach, 15 Uri. Diessbach ohne von Allmen (verletzt); Uri ohne Joshua Imhof (Diplomfeier).

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0