Diessbach scheitert im Cup-Viertelfinal

 

sva. So erfolgreich die Geschichte des RHC Diessbach bisher in der NLA-Meisterschaft ist, so schwach war am Samstag der Auftritt im Cup-Viertelfinale beim Montreux HC. Die Seeländer verpassen die Qualifikation fürs Finalturnier.

Keine 60 Sekunden sind gespielt, da jubelt der RHC Diessbach nach einem Schussversuch von Pascal Kissling erstmals. Montreux‘ Torhüter Jean-Pierre Vizio hatte kräftig daneben gegriffen. Das Tor war aber nicht die Initialzündung zu einer Galavorstellung, die Diessbacher suchten vielmehr nach Anspielstationen und hatten jegliche Tugenden vergessen. In der Verteidigung wurde spekuliert, die Deckung war schlicht inexistent. Hielt Torhüter Patrick Mühlheim seine Leute eine Viertelstunde im Spiel, brach mit dem 1:1 der Bann. Der Portugiese Candido Oliveira tänzelte, würgte und kämpfte sich durch drei Diessbacher durch. Vor ihm wurde die Mannschaft explizit gewarnt, ein Fingerzeig, der wirkungslos verpufft war. Oliveira sollte zum Mann des Spiels werden. Per Penalty, oder besser im dritten Nachschuss, brachte er Montreux wenig später erstmals in Führung und Jorge Marin schloss nur Sekunden darauf einen Konter zum 3:1 ab.

Harmlosigkeit pur

Hatte Oliveira in der ersten Halbzeit noch kräftig ausgeteilt und stand er mehrmals nahe am Platzverweis, so hatte sich der Routinier in den zweiten 25 Minuten weitgehendst unter Kontrolle und packte dafür seine spielerische Klasse aus. Ein perfekt geschossener Knaller von der Seite zum 4:1 und in der 47. Minute noch schön über den Beinschoner von Mühlheim zum 7:2 – er bezwang Diessbach im Alleingang. Die Seeländer agierten weiter emotionslos, wenig gelang und so war es symptomatisch für das Spiel, dass ein Direkter von Michel Zanini via Helm von Vizio fast unters Hallendach donnerte, statt wie gewohnt unter die Latte. Das oft so druckvolle Diessbacher Angriffsspiel war ein laues Lüftchen, an Harmlosigkeit kaum zu überbieten. Die bittere Folge: nach drei Finalteilnahmen in Serie, darunter zwei Titeln, scheitert die Mannschaft in diesem Jahr bereits im Viertelfinale.

 

Im Halbfinal stehen dafür die Damen des RHC Diessbach. Auf sehr souveräne Art und Weise liessen sie dem RSC Uttigen zu Hause in der Sporthalle mit 5:0 nicht den Hauch einer Chance. Die Diessbacherinnen sind Titelverteidiger, sie sind auf Kurs und spielen am 4. Mai um die Finalqualifikation.

 

Montreux HC – RHC Diessbach 7:4 (3:1)

Salle de Pierrier. - 100 Zuschauer. - SR: Jordi.

 

Tore: 1. Kissling 0:1. 17. Oliveira 1:1. 20. Oliveira 2:1. 20. Marin 3:1. 26. Oliveira 4:1. 36. Oliveira 5:1. 37. Jimenez 6:1. 37. Zanini 6:2. 47. Oliveira 7:2. 47. Kissling 7:3. 49. Kissling 7:4.

 

Montreux HC: Vizio, Oberson; Cebulla, Jimenez (1), Monney, Matti, Barbosa, Marin (1), Urra, Oliveira (5).

 

RHC Diessbach: Mühlheim, Rubin; Zanini (1), Gerber, von Allmen, Torres, Wegmüller, Kissling (3), Kummer, Mendes.

 

Bemerkungen: 1-mal 2 Min. Montreux. Teamfouls: 10 Montreux, 12 Diessbach. Montreux ohne Sousa (verletzt).

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0