Diessbach qualifiziert sich fürs Finale

sva. Der RHC Diessbach setzte sich am Samstag in den Rollhockey NLA-Playoffs gegen den Montreux HC durch und steht im Finale – bei den Herren und Damen.

 

Der 27. April 2013 ist für den RHC Diessbach ein historisches Datum. Erstmals spielen die Herren um den Schweizer Meistertitel. Mit einem Startfurioso wurde Montreux gleich überrannt, die ersten zehn Minuten dominierte das Heimteam. Simon von Allmen und Michel Zanini schossen eine 2:0-Führung heraus. Der bestimmende Spieler Montreux‘, der Portugiese Candido Oliveira, tankte sich darauf einmal durch und verkürzte prompt (7.), doch ansonsten hatte man den Routinier unter Kontrolle. Auf der Gegenseite bewies Diessbach Coach Reto Wyss mit der Einwechslung von Eduardo Mendes ein goldenes Händchen. Der Stürmer erhöhte nur wenige Sekunden danach auf 3:1 (10.). Vor der Pause glich sich das Geschehen aus, Tiago Sousa traf zum 3:2 für die Waadtländer (23.).

 

Diessbach bewahrte kühlen Kopf

 

Mit neuerlich viel Dampf kamen die Seeländer aus der Kabine zurück. Michel Zanini traf nach mustergültigem Gegenstoss zum 4:2 (27.), ein erneut perfekter Start. Für Montreux skorte Jorge Marin per Flachschuss zum 4:3 (38.), es war die einzig kritische Phase für das Heimteam. Die Westschweizer drückten auf den Ausgleich, leisteten sich aber Dummheiten. So schoss Oliveira nach dem Abpfiff einer Szene noch Pascal Kissling ab und kassierte dafür eine Zeitstrafe, Diessbach nutzte in der Person von Zanini mit einem Kracher ins hohe Eck die Überzahl (41.). Der Brasilianer vergab zwar den Direkten nach dem zehnten Teamfoul, Sousa scheiterte mit der gleichen Chance auf der Gegenseite aber an Lukas Rubin. Oliveira leistete sich kurz vor Schluss unbestraft eine weitere Tätlichkeit, wieder war Kissling das Opfer. Diessbach behielt allerdings die Nerven und machte mit dem 6:3 durch Mendes (47.) alles klar.

 

Erstmals stehen die Seeländer im Finale der Schweizer Meisterschaft. Nach einem Unterbruch aufgrund von Cup und Nationalmannschaft geht es am 25. Mai mit der Best-of-3 Serie los. Auch die Damen haben sich gegen Montreux mit zwei Siegen souverän durchgesetzt. Am Samstag wurde ein 3:0-Erfolg gefeiert, die Tore erzielten Christine Schneider (2x) und Cristina Gerber.

RHC Diessbach – Montreux HC 6:3 (3:2)

Sporthalle. – 200 Zuschauer. – SR: Minder/Lewis.

Tore: 4. von Allmen 1:0. 6. Zanini 2:0. 7. Oliveira 2:1. 10. Mendes 3:1. 23. Sousa 3:2. 27. Zanini 4:2. 38. Marin 4:3. 41. Zanini 5:3. 47. Mendes 6:3.

RHC Diessbach: Rubin, Mühlheim; Zanini (3), Gerber, von Allmen (1), Torres, Wegmüller, Kissling, Kummer, Mendes (2).

Montreux HC: Vizio, Oberson; Cebulla, Jimenez, Monney, Matti, Sousa (1), Marin (1), Urra, Oliveira (1).

Bemerkungen: 1-mal 2 Min. Montreux. Teamfouls : 10 Diessbach, 12 Montreux.

 

RHC Diessbach – Montreux HC 3:0 (2:0)

Sporthalle. – 100 Zuschauer. – SR: Lewis.

Tore: 8. Gerber 1:0. 25. Schneider 2:0. 33. Schneider 3:0.

RHC Diessbach: Moser; Wachs, Müller, Gonzalez, Ferreira, Wipf, Odermatt, Schneider (2), Gerber (1).

Montreux HC: Iten, Rigal; De Almeida, Plüss, Voltzenlugel, Gaëlle Pittier, Mélanie Pittier, Wittwer, Pires, Almeida.

Bemerkungen: Keine Zeitstrafen. Teamfouls: 9 Diessbach, 9 Montreux. Diessbach ohne Gilgen (verletzt).

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0