Diessbach ist Schweizer Meister !

 

 

sva. Der RHC Diessbach gewann am Samstag auswärts in Genf das zweite Spiel des Playoff-Finals mit 4:5 und ist erstmals in der Vereinsgeschichte Schweizer Meister im Rollhockey.

„Wir sind die Nummer 1 der Schweiz“, mit solchen und anderen Gesängen feierte der RHC Diessbach auswärts beim Genève RHC seinen ersten Schweizer Meistertitel ausgiebig auf und neben dem Spielfeld.

Bis die zahlreich mitgereisten Fans, rund 50 Personen, die letzten Sekunden herunter zählen konnten, war es jedoch eine lange und nervenaufreibende Angelegenheit. Die Diessbacher führten nach wenigen Sekunden und dem ersten Torschuss von Michel Zanini schon mit 0:1, der Brasilianer traf unhaltbar in den Winkel. Er riss seine Teamkollegen förmlich mit und sorgte mit einem verwandelten Penalty zum 0:2 für den nächsten Höhepunkt. Ab diesem Zeitpunkt drehte Genf gewaltig auf, stellte die Seeländer mit seinem Pressing vor grosse Probleme und meldete sich bis zur Pause auf 2:2 zurück. Taktisch besser darauf eingestellt und stets mit der nötigen Reaktion auf Gegentore wurde der Nervenkrieg in Angriff genommen. Im Sekundentakt wurde das Spiel unterbrochen, die Zeit blieb beinahe stehen. Eduardo Mendes schoss Diessbach mit 2:3 in Führung, Zanini mit einem Flachschuss gelang das 3:4 und als die Genfer sich gerade eben zurückgemeldet hatten, traf Pascal Kissling mit dem direkten Freistoss nach dem zehnten Teamfoul zum 4:5. In der Schlussphase mussten die Seeländer froh sein, dass der stark aufgelegte Patrick Mühlheim die Bälle aus den Ecken krallte.

Mit dem Schlusspfiff fiel jegliche Zurückhaltung und Coolness ab, die Mannschaft verwandelte die Anhänger und später zurück im Seeland das ganze Dorf in eine Festhütte. Um gut 23 Uhr trafen die Spieler ein, stiegen auf einen Traktorkorso um und starteten zur triumphalen Meisterfahrt durchs Dorf. Aus den Häusern streckten die Anwohner die Köpfe, winkten den Spielern zu und schliesslich erwarteten mehr als 100 Personen gegen Mitternacht beim Schulhaus die Meisterhelden - der Start zu einer bisher noch nie dagewesenen Party in der Seeländer Gemeinde, auf deren Details an dieser Stelle nicht eingangen werden soll.

Für einen weiteren Lichtblick sorgte die Damen-Mannschaft, welche das zweite Playoff-Finalspiel mit 2:1 für sich entschied und am kommenden Samstag um 19.30 Uhr gegen Vordemwald mit einem weiteren Heimerfolg ebenfalls die Meisterschaft wird feiern können.

Genève RHC – RHC Diessbach 4:5 (2:2)

Queue d’Arve. – 150 Zuschauer. – SR: Eggimann/Lewis.

Tore: 1. Zanini 0:1. 10. Zanini 0:2. 18. Coelho 1:2. 21. Jimenez 2:2. 36. Mendes 2:3. 40. Von Däniken 3:3. 42. Zanini 3:4. 43. Garcia Mendez 4:4. 44. Kissling 4:5.

RHC Diessbach: Mühlheim, Rubin; Zanini (3), Gerber, von Allmen, Torres, Wegmüller, Kissling (1), Kummer, Mendes (1).

Genève RHC: Riotton, Ribeiro; Coelho (1), Forel, Garcia Mendez (1), Von Däniken (1), Matter, Simons, Jimenez (1), Alves.

Bemerkungen: 1-mal 2 Min. Genève, 1-mal 2 Min. Diessbach. Teamfouls: 14 Genève, 19 Diessbach. Genève ohne Silva (verletzt); Diessbach ohne Wyss (überzählig).

 

RHC Diessbach – RHC Vordemwald 2:1 (1:1)

Sporthalle. – 80 Zuschauer. – SR: Rubi.

Tore: 10. Gilgen 1:0. 25. Kammermann 1:1. 37. Schneider 2:1.

RHC Diessbach: Moser; Wachs, Müller, Gonzalez, Wipf, Odermatt, Schneider (1), Gilgen (1), Gerber.

RHC Vordemwald: Kovats, Marfurt; Aeschlimann, Abrego, Kammermann (1), Lienhard, Moor, Graber, Plüss.

Bemerkungen: Keine Zeitstrafen. Teamfouls: 4 Diessbach, 2 Vordemwald.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0