Diessbach startet in die Champions League

sva. Am Samstag ist es soweit, der RHC Diessbach wird als Schweizer Meister sein erstes Spiel in der Champions League bestreiten. Die Seeländer gastieren auswärts bei Titelverteidiger Benfica Lissabon
Benfica, ein klingender Name, auch im Rollhockey. Die Portugiesen sind die aktuelle Nummer 1 Europas und haben ihre Stärke kürzlich mit dem Gewinn des Kontinental-Cups bewiesen. Der Kontinental-Cup ist der Vergleich zwischen den Siegern der beiden europäischen Klub-Wettbewerben. Im Kader von Benfica figurieren zahlreiche Weltstars, wobei der Kader gegenüber dem Vorjahr noch verstärkt wurde. Die spanische Torhüterlegende Guillem Trabal steht neu zwischen den Pfosten und sorgt für zusätzliche defensive Stabilität. Davor bilden der argentinische Vizeweltmeister Esteban Abalos und der portugiesische Naticaptain Valter Neves die defensive Lebensversicherung. Mit dem schussgewaltigen Diogo Rafael sowie João Rodrigues, Marc Coy und dem abgezockten Strafraumstürmer Carlos López ist pure Weltklasse garantiert. 
Für den RHC Diessbach ist es ein Sprung ins kalte Wasser. In Lissabon bestreiten die Seeländer ihr erstes Spiel der Klubgeschichte in der Königsklasse und treten als krasser Aussenseiter an. Obwohl man in der laufenden Saison noch ohne Niederlage ist und über drei aktuelle Schweizer Internationale sowie mit Michel Zanini über einen brasilianischen Nationalspieler verfügt, muss in erster Linie eine clevere Spielweise und den Favoriten zu ärgern das Ziel sein. Die Kluft zwischen den besten Rollhockeyspielern der Welt, die als Profis mit dem Sport ihr Geld verdienen, und den Schweizer Amateuren ist doch riesig. Für eine optimale Vorbereitung reisen die Diessbacher bereits am Freitag nach Portugal. 
Aufgrund des am gleichen Tag stattfindenden heissblütigen Fussball-Derby in der Stadt Lissabon, Benfica gegen Sporting, ist der Anpfiff zum Rollhockeyspiel bereits um 15 Uhr Lokalzeit. Am 23. November um 20 Uhr bestreiten die Diessbacher gegen die Spanier aus CE Vendrell dann ihr erstes Heimspiel, dort soll die erste Sensation gelingen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0