Rollhockeyfest geht an Benfica

sva. Am Samstag hat der RHC Diessbach das letzte Heimspiel in der Champions League gegen Titelverteidiger Benfica mit 2:11 deutlich verloren. Trotzdem war es ein gelungenes Rollhockeyfest.

 

Zahlreiche portugiesische Anhänger sorgten für ausgezeichnete Stimmung im Seeland, die Halle war sehr gut gefüllt und bot eine eindrückliche Atmosphäre. Den Diessbachern war in der Anfangsphase das Glück gar nicht hold, die italienischen Schiedsrichter standen nicht auf ihrer Seite. Umstritten kassierten César Torres und Michel Dantas in der Startphase blaue Karten, gleichzeitig wurde der von der Lattenunterkante nach unten und vom Tor weg prallende Ball von Carlos López als Treffer gewertet. Dem Favoriten war nach fünf torlosen Minuten tüchtig unter die Arme gegriffen worden. Ab diesem Moment gab Benfica den Ton an, liess Ball und Gegner laufen und bestrafte jede Undiszipliniertheit in der Diessbacher Abwehr mit einem Treffer. Das zwischenzeitliche 1:2 von Pascal Kissling mittels direktem Freistoss war nur ein kleines Auflodern von Hoffnung für das Heimteam.

 

Erst mit dem Seitenwechsel hielt sich Diessbach weitgehend an die vorgegebene Taktik und lief nicht mehr in die Gegenstösse rein. Sofort tat sich Benfica einiges schwieriger, gleichzeitig zogen die Portugiesen nicht mehr durch und hatten einen Gang runter geschaltet. Oft wurde am zweiten Pfosten der freie Mann gesucht, Patrick Mühlheim, er kam in der Pause, wusste sich einige Male auszuzeichnen. Kissling verwertete noch einen Direkten für die Seeländer. Für die Zukunft zufriedenstellend waren auch die Einsätze von Nino Wyss, Severin Kummer und Matthias Gerber, die erstmals in der Champions League schon vor den Schlussminuten aufs Feld durften und keine Gegentore verschuldeten.

 

Diessbach wird die Champions League am 22. Februar mit dem Auswärtsspiel bei den Katalanen des CE Vendrell beenden. Vorher steht noch ein Meisterschaftsspiel in Biasca auf dem Programm.

 

RHC Diessbach – SL Benfica 2:11 (1:7)

 

Sporthalle. – 650 Zuschauer. – SR: Barbarisi / Carmazzi (I).

 

RHC Diessbach: Rubin (ab 26. Mühlheim); Dantas, Wyss, Gerber, Kummer, Torres, Wegmüller, Kissling (2), Mendes.

 

SL Benfica: Trabal (ab 23. Henriques); Valter Neves, López, Rocha, Rafael, Rodrigues, Abalos, Diogo Neves, Coy

 

 

Bemerkungen: 2-mal 2 Min. Diessbach, 1-mal 2 Min. Benfica. Teamfouls: 8 Diessbach, 10 Benfica. Diessbach ohne von Allmen (verletzt).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0