Diessbach verabschiedet sich aus der Königsklasse

 

 

sva. Am Samstag unterlag der RHC Diessbach in seinem letzten Gruppenspiel der Champions League mit 6:9 in Spanien dem CE Vendrell. Die stark dezimierte Mannschaft zeigte einen couragierten

.

 

Ohne die beiden ausländischen Verstärkungen Michel Dantas Zanini und Eduardo Mendes trat Diessbach mit nur vier Stammspielern und dafür drei Junioren an. Der Start ging kräftig nach hinten los, schon früh lagen die Seeländer mit 0:1 im Rückstand. Danach konnte die Abwehr stabilisiert werden, der Favorit begann sich die Zähne auszubeissen. Pascal Kissling traf per Konter zum zwischenzeitlichen 1:1 und zu Spielhälfte hatten sich die Spanier dank eines Powerplay- und eines Eigentores erst auf 3:1 absetzen können.

 

 

Wollte Diessbach in erster Linie weiter gut verteidigen, so traf nach wenigen Sekunden in der zweiten Halbzeit das Gegenteil ein. Vendrell zog schnell auf 5:1 davon, es schien als würde Diessbach einer Kanterniederlage entgegensteuern. Aber der Schweizer Meister zeigte viel Herz, wurde im Angriff mutiger und meldete sich zurück. Simon von Allmen sowie Kissling mit einem Hattrick brachten die Diessbacher auf 5:6 heran, plötzlich schlotterten Vendrell die Knie. Der Trainer an der Bande wurde lauter und nahm auch seine Auszeit. Gleichzeitig sah Cesar Torres eine umstrittene blaue Karte und wurde auf den Penaltypunkt gezeigt, was dem Heimteam wieder in die Hände spielte. Vendrell nutzte die Möglichkeiten, um auf 9:5 davonzuziehen. Diesmal liess das spanische Topteam nichts mehr anbrennen, ausser einem verwandelten direkten Freistoss von von Allmen geschah nichts mehr.

 

 

Der couragierte Auftritt von Diessbach ist mit einer Achtungsniederlage belohnt worden, gleichzeitig haben die Seeländer in der abgelaufenen Championes-League-Kampagne als eine der ersten Schweizer Mannschaften einen Punkt geholt und einen kleinen Teil Geschichte geschrieben. Dieses Kapitel ist jetzt aber vorerst geschlossen, man darf und muss sich nur noch auf die nationalen Wettbewerbe konzentrieren.

 

 

Moritz C.E. Vendrell (Spa) – RHC Diessbach 9:6 (3:1)

 

500 Zuschauer. – SR: Hanras / Jacquart (F).

 

 

Moritz C.E. Vendrell: Fernández, Puigbí; Cortijo (3), Miras (2), Rodríguez (1), Albesa, Lluis Ferrer, Creus, Jordi Ferrer (3), Gual.

 

 

RHC Diessbach: Mühlheim, Rubin; Wyss, Gerber, von Allmen (2), Kummer, Torres, Wegmüller, Kissling (4).

 

Bemerkungen: 2-mal 2 Min. Diessbach. Teamfouls: 16 Vendrell, 12 Diessbach. Diessbach ohne Zanini (verletzt) und Mendes (rekonvaleszent).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0