Diessbach beendet Qualifikation auf Rang 6

 

sva. Nach der Doppelrunde vom Wochenende steht der Schlussrang des RHC Diessbach nach der Qualifikation fest. Der Meister wird von Rang 6 aus in die Playoffs gehen, der Gegner steht vor dem letzten Spieltag noch nicht fest.

 

Personell weiter stark angeschlagen, zeigte Diessbach am Wochenende zwei verschiedene Gesichter. Ähnelte die Partie am Samstag im Heimspiel gegen den Zweitletzten aus Montreux einem lustlosen Auftritt, so wurden am Sonntag gegen das Spitzenteam aus Uttigen die Krallen ausgefahren. Gegen Montreux lagen die Diessbacher beinahe permanent in Rückstand, agierten in der Verteidigung fahrlässig und konnten in der zweiten Halbzeit auch vom kurzzeitigen Schwung nicht profitieren, als man auf 2:2 zurück kam. Eine Zeitstrafe gegen die Seeländer, auf der anderen Seite ein verschossener direkter Freistoss und schon war das Spiel gegen die deutlich bissigeren und motivierter wirkenden Gäste aus der Romandie verloren.

 

Am Sonntag stimmte dann die Einstellung. Die sehr körperlich agierenden Uttiger agierten ähnlich einer Walze und versuchten Diessbach zu überrollen. Die Seeländer wirkten in der Defensive wie verwandelt, zeigten sich im Angriff geduldig und schlugen nach etwas mehr als 38 Minuten zu. Pascal Kissling mit einem Doppelschlag sowie Cesar Torres in Überzahl erhöhten auf 1:4. Doch die Kräfte schwanden, gleichzeitig konnte Patrick Saurer mit seinen Standards glänzen. Als die Uttiger ihren Torhüter durch einen zusätzlichen Feldspieler ersetzten, erzielte Simon Grossen 4,6 Sekunden vor Schluss tatsächlich den 4:4-Ausgleich und erzwang die Verlängerung. Tore wollten dort keine fallen, das Penaltyschiessen musste über den zweiten Punkt entscheiden. Während alle vier Uttiger Schützen teils schwach schossen, verwandelten Hanes Wegmüller und Simon von Allmen für Diessbach und sicherten dem Gast den zweiten Punkt.

 

Noch ist das Spiel am kommenden Samstag beim Genève RHC ausstehend. Bereits jetzt steht aber fest, dass sich Diessbach auf Rang 6 für die Playoffs qualifiziert hat.

 

RHC Diessbach – Montreux HC 2:5 (0:2)

 

Sporthalle. – 100 Zuschauer. – SR: Armati / Nicolle.

 

Tore: 17. Urra 0:1, 23. Cebulla 0:2, 27. Wegmüller 1:2, 38. Kissling 2:2, 39. Marin 2:3, 44. Matti 2:4, 45. Labiano 2:5.

 

RHC Diessbach: Mühlheim, Rubin; Wyss, von Allmen, Torres, Wegmüller (1), Kissling (1), Gerber, Kummer.

 

Montreux HC: Oberson, Vizio; Cebulla (1), Moura, Matti (1), Boo, Marin (1), Urra (1), Labiano (1).

 

Bemerkungen: 1-mal 2 Min. Diessbach. Teamfouls: 4 Diessbach, 10 Montreux. Diessbach ohne Dantas (verletzt) und Mendes (rekonvaleszent).

 

 

 

RSC Uttigen – RHC Diessbach 4:6 n.P. (1:1, 4:4)

 

Grüeneblätz-Halle. – 120 Zuschauer. – SR: Armati / Lewis.

 

Tore: 11. Kissling 0:1, 23. Saurer 1:1, 38. Kissling 1:2, 41. Kissling 1:3, 42. Torres 1:4, 47. Saurer 2:4, 48. Saurer 3:4, 50. Grossen 4:4.

Penaltys: Wegmüller 4:5, von Allmen 4:6.

 

RSC Uttigen: Langenegger, Hofmann; Saurer (3), Sandro Schaffer, Walther, Vanina, Grossen (1), Frey, Robin Schaffer, Niederhauser.

 

RHC Diessbach: Rubin, Mühlheim; Wyss, von Allmen (1), Torres (1), Wegmüller (1), Kissling (3).

 

Bemerkungen: 2-mal 2 Min. Uttigen. Teamfouls: 2 Diessbach, 16 Uttigen. Diessbach ohne Dantas, Kummer (beide verletzt) und Mendes (Ferien).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0