Die Diessbacher Krise reisst nicht ab

sva. In den Klassierungsplayoffs, in welchen der RHC Diessbach noch um eine Teilnahme am Europacup in der kommenden Saison spielt, setzt sich die Krise der Seeländer fort. Am Samstag gab es in Biasca eine 5:7-Niederlage.

 

Nimmt man die Playoff-Viertelfinals dazu, so war es am Wochenende die dritte Auswärtsniederlage in Serie für den RHC Diessbach. Die Mannschaft befindet sich in einem Loch und im Kampf um Rang 5 gegen die Tessiner aus Biasca in Rücklage. Dabei hat in der Leventina alles optimal begonnen, bis zur Pause stimmte der Fahrplan. Michel Dantas verwandelte einen Penalty sicher zur Führung und Pascal Kissling traf nach blauer Karte gegen Grassi ebenfalls souverän vom Punkt aus. Einziger Makel war, dass Biasca jeweils innerhalb weniger Sekunden reagieren und wieder ausgleichen konnte. Diessbach liess schon hier einige Mängel in der Konzentration durchschimmern.

 

Mit einem von Cleto Rè verwandelten Penalty in der ersten Minute nach dem Seitenwechsel, der Entscheid roch stark nach Kompensation, begann dann das Diessbacher Unheil. Ab diesem Moment rannten die Seeländer ständig einem Rückstand hinterher, auch wenn Dantas mit zwei Distanzschüssen jeweils zum 3:3 und 4:4 egalisierte. In der Verteidigung war der entthronte Schweizer Meister schlicht zu passiv, gerade Andrea Grassi wurde zu viel Raum gelassen. Der technisch versierte Angreifer nutzte den Freiraum mit einem Hattrick geschickt aus, plötzlich stand es 7:4. Diessbach konnte sich auch nach einem Timeout nicht steigern, mehr als ein Ehrentreffer von Simon von Allmen lag nicht drin.

 

Am kommenden Samstag, Anpfiff um 17.30 Uhr, muss Diessbach zwingend siegen, damit ein Entscheidungsspiel am Sonntag, ebenfalls im Seeland, erzwungen werden kann. Aufgrund der Heimstärke ein mögliches Szenario, man würde dann aber wie schon im Viertelfinale über die volle Anzahl Spiele gehen müssen.

 

RC Biasca – RHC Diessbach 7:5 (2:2)

 

Palaroller. – 150 Zuschauer. – SR: Giesel / Kovats.

 

Tore: 9. Dantas 0:1, 10. Rè 1:1, 19. Kissling 1:2, 19. Camillo Boll 2:2, 26. Rè 3:2, 33. Dantas 3:3, 37. Grassi 4:3, 38. Dantas 4:4, 41. Grassi 5:4, 44. Grassi 6:4, 47. Rodoni 7:4, 48. von Allmen 7:5.

 

RC Biasca: Tatti, Passerò; Ruggiero, Rodoni (1), Grassi (3), Rè (2), Camillo Boll (1), Gregorio Boll, Motaran.

 

RHC Diessbach: Mühlheim, Rubin; Dantas (3), Gerber, von Allmen (1), Kummer, Wegmüller, Kissling (1), Mendes.

 

 

Bemerkungen: 1-mal 2 Min. Biasca. Teamfouls: 7 Biasca, 10  Diessbach. Diessbach ohne Torres und Wyss (beide Ferien).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0