Diessbach reisst zu Hause die Serie herum

sva. Der RHC Diessbach hat am Wochenende mit zwei Heimsiegen die Serie gegen den RC Biasca drehen und die Startniederlage vor Wochenfrist im Tessin korrigieren können.

 

Mit dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“ hat der RHC Diessbach am Samstag die Karte Offensive gespielt und ab der ersten Sekunde aufs Tempo gedrückt. Die Seeländer hatten in der Startphase einige Latten- und Pfostentreffer zu beklagen, als Cesar Torres aber per Volley zur 1:0-Führung traf, war der Bann gebrochen. Innerhalb weniger Sekunden legte Torjäger Pascal Kissling die Tore 2 und 3 nach, zur Pause schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Als Biasca seine lange Zeit verletzt gewesene italienische Verstärkung Marco Motaran einwechselte, ging ein Ruck durchs Team der Tessiner. Zwei Tore sorgten für leichte Nervosität bei Diessbach, welches durch Simon von Allmen und einen Torres-Doppelschlag aber für Ruhe sorgen konnte. Mit dem samstäglichen 8:3-Sieg wurde die „Belle“ am Sonntag erst möglich.

 

In Spiel 3 führte Motaran bei Biasca in der Defensive gekonnt Regie, die Räume wurden eng gemacht. Diessbach tat sich mit dem Toreschiessen schwer und kassierte nach Schüssen in des Gegners Beine zwei Konter, welche der Italiener sowie Andrea Grassi gekonnt verwandelten. Nur Kissling traf fürs Heimteam in der ersten Halbzeit, von Allmen und Michel Dantas scheiterten mehrfach am eigenen Unvermögen oder Torhüter Andrea Passerò. Leistete sich Diessbach die Fehler in der ersten Hälfte, so kamen sie bei Biasca zu Beginn des zweiten Abschnitts: von Allmen und Hanes Wegmüller legten beide mustergültig quer, Kissling bewies am zweiten Pfosten mit den Direktabnahmen den nötigen Torriecher. Weil Torres einen Abpraller noch über die Linie gedrückt hatte, geriet der Sieg der Seeländer in der Schlussphase nicht mehr in Gefahr.

 

Dank des Gewinns dieser Klassierungsserie trifft der RHC Diessbach nach Ostern auf den RHC Basel und wird dort um Rang 5 und 6 spielen. Diese Klassierungen sind insofern wichtig, als dass es um die Qualifikation für die europäischen Wettbewerbe in der nächsten Saison geht.

 

Spiel 2:

 

RHC Diessbach - RC Biasca 8:3 (4:0)

Sporthalle. - 120 Zuschauer. - SR: Minder / Graber.

Tore: 13. Torres 1:0, 14. Kissling 2:0, 14. Kissling 3:0, 25. Kissling 4:0, 27. Kissling 5:0, 28. Grassi 5:1, 31. Motaran 5:2, 32. von Allmen 6:2, 40. Torres 7:2, 42. Torres 8:2, 50. Grassi 8:3.

RHC Diessbach: Rubin, Mühlheim; Dantas, Gerber, von Allmen (1), Kummer, Torres (3), Wegmüller, Kissling (4), Mendes.

RC Biasca: Passerò, Büchler; Ruggiero, Rodoni, Grassi (2), Rè, Camillo Boll, Gregorio Boll, Motaran (1).

Bemerkungen: 1-mal 2 Min. Biasca. Teamfouls: 10 Diessbach, 8 Biasca. Diessbach ohne Wyss (Ferien); Biasca ohne Tatti.

 

Spiel 3:

 

RHC Diessbach – RC Biasca 4:3 (1:2)

 

Sporthalle. – 80 Zuschauer. – SR: Jordi / Dutoit.

 

Tore: 5. Motaran 0:1, 9. Kissling 1:1, 10. Grassi 1:2, 28. Kissling 2:2, 28. Kissling 3:2, 38. Torres 4:2, 50. Motaran 4:3.

RHC Diessbach: Mühlheim, Rubin; Dantas, Gerber, von Allmen, Kummer, Torres (1), Wegmüller, Kissling (3), Mendes.

RC Biasca: Passerò, Rossi; Ruggiero, Rodoni, Grassi (1), Rè, Camillo Boll, Motaran (2).

 

 

Bemerkungen: Keine Zeitstrafen. Teamfouls: 7 Diessbach, 7 Biasca. Diessbach ohne Wyss (überzählig); Biasca ohne Tatti und Gregorio Boll (Junioren).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0