Diessbach bezwingt früheren Rivalen

 

War der RHC Diessbach zu Zeiten der NLB Gast beim RHC Vordemwald, war Derbystimmung

garantiert. Die damaligen Rivalen tun sich noch heute schwer miteinander, auch wenn der

Klassenunterschied heute grösser und die Emotionen kleiner sind.

 

Die ohne Wegmüller und Kissling angetretenen und entsprechend neu ausgerichteten Diessbachertaten sich bei Aufsteiger Vordemwald lange Zeit schwer. Die Aargauer nahmen ihre Rolle alsUnderdog ernst und zogen einen engen Abwehrriegel um ihr Gehäuse, während Diessbach dagegen

anzuspielen versuchte. OIbwohl die Seeländer so mehrheitlich in Ballbesitz waren, führten sie zurPause nur mit 1:0.

 

Als dann Vordemwald kurz nach dem Seitenwechsel der Ausgleich gelang, war es um die Ordnung imSpiel der Diessbacher geschehen. Die Aargauer spürten ihre Chancen und änderten ihr Spiel. DasTeam drückte nun vehement auf den zweiten Treffer. Dem stand oft nur der stark haltende TorhüterMühlheim entgegen, und ihm ist es zu verdanken, dass Diessbach diese Phase schadlos überstand. Imweiteren Verlauf der zweiten Halbzeit reichten auch zwei Tore von Torres und Carles innert dreier

Minuten noch nicht zur Spielberuhigung und der Anschlusstreffer der Gastgeber acht Minuten vorSpielende schien eine spannende Schlussphase einzuläuten. Konfrontiert mit dieser Herausforderung

fing sich das Team von Spielertrainer Dantas nun plötzlich, spielte in den letzten Minuten seineKlasse aus und erzielte noch drei Tore zum 6:3 Sieg.

 

RHC Vordemwald – RHC Diessbach 3:6 (0:1)

Vordemald – 150 Zuschauer. – SR: Grossniklaus/Garcia.

RHC Diessbach: Mühlheim, Baumann; Wyss, Dantas (1), Gerber, Salgueiro (2), Kummer, Galan (1),

Rodrigues, Carles (2).

RHC Vordemwald: Schmied, Hofer; Häfliger (1), Ingold, Moor M., Moor P., Moor S. (2), Ridaura, Rui,

Wuffli.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0