Bitteres Cup Out für Diessbach


Im Cup gelten bekanntlich eigene Regeln und nicht immer gewinnt die bessere Mannschaft. GegenBiasca musste der RHC Diessbach die Erfahrung machen, dass man auch als dominierende Kraft aus

dem Turnier ausscheiden kann.

Die Anfangsphase gestaltete sich noch ausgeglichen, während die Teams sich abtasteten. Nach knapp sieben Minuten gelang den Tessinern die Führung, welche David Carles für Diessbach jedoch postwendend ausgleichen konnte. Mit der Ausgeglichenheit war es nun aber vorbei, fortan spielten nur noch die Seeländer. Biasca zog sich mehr und mehr zurück und es schien nur eine Frage der Zeit, bis es zu weiteren Treffern der Diessbacher kommen würde. Das nächste Tor gelang aber Biasca.Entgegen dem Spielverlauf erzielten die Tessiner bei einem ihrer seltenen Entlastungsangriffe auf glückhafte Weise das 2:1.


Die Spieler von Spielertrainer Dantas verstärkten ihre Offensivbemühungen noch weiter und schnürten die Gastgeber minutenlang in deren Spielfeldhälfte ein. Sie bissen sich aber an der massierten Abwehr der Tessiner und vor allem an Juniorennationaltorhüter Tatti im Kollektiv die

Zähne aus. Selbst eine zweiminütige Überzahl nach einer Blauen Karte für Motaran konnten die Diessbacher nicht ausnutzen. Selbst als die Tessiner mittels Penalty sechs Minuten vor Schluss das

3:1 erzielten, gaben sich die Seeländer nicht geschlagen und kreierten in der verbleibenden Zeitgenügend Chancen um dem Spiel noch eine Wende zu geben. Torhüter Tatti liess sich jedoch nicht bezwingen und so verloren die Gäste das Spiel trotz klarer Überlegenheit.


Nur wenig mehr Glück hatte Diessbachs Damenteam am vergangenen Wochenende. Gleich zweimal

empfingen sie zu Hause Gäste. Am Freitag musste sich das Team um Captain Odermatt gegen


Vordemwald 2:3 geschlagen geben. In der 45. Minute lag Diessbach deutliche 0:3 hinten. In den Schlussminuten gelangen Christine Schneider noch zwei Tore, aber die Aufholjagd hatte zu spät begonnen. Am Sonntag hiess der Gegner Uri und die ausgeglichene Partie konnte erst im Penaltyschiessen  mit 4:3 für Diessbach

entschieden werden.


RC Biasca – RHC Diessbach 3:1 (1:1)

Biasca – 200 Zuschauer. – SR: Lewis.

RHC Diessbach: Mühlheim, Wyss; Dantas, Gerber, Salgueiro, Kummer, Galan, Kissling, Carles (1).

RC Biasca: Tatti, Passero; Boll G., Ruggerio (2), Rodoni, Grassi, Ré (1), Boll C., Perin, Motaran. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0