Diessbach verliert erstmals in Basel

Der RHC Diessbach muss nach seiner Siegesserie über acht Spiele erstmals Punkte abgeben. Ein offensiv mutigerer RHC Basel gewinnt mit 3:1.

 

Zu viel Vorsicht und Respekt, zu wenig Mut und offensiver Tatendrang - so das Fazit von Coach Wyss zur ersten Halbzeit der Seeländer nach dem Anpfiff in Basel am Samstagabend. Das Team von Captain Wegmüller war zu sehr mit sich selbst beschäftigt und musste so dem Gegner das Zepter über grosse Teile der ersten Halbzeit überlassen. Wo sonst die schnelle Offensive Diessbachs in der gegnerischen Platzhälfte Fehler der Verteidigung provoziert, fanden die Basler ihren sicheren Rückzugsraum, von welchem sie Angriff um Angriff lancieren konnten. Die Tore von Pellizzari und Del Torno in der 18. und 20. Minute sollten Diessbach am Ende zum Verhängnis werden.

 

In der zweiten Halbzeit fand Diessbach zurück zur gewohnt offensiven Spielweise. Die Partie entwickelte sich zum ausgeglichenen, technisch hochstehenden Spiel zwischen zwei ebenbürtigen Gegnern. Carles eröffnete die Aufholjagd mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 in der 28. Minute. Der Sturm Diessbachs konnte sich nun vermehrt aus der Umklammerung der Basler lösen. Nach einem vergebenen Direkten Freistoss und einer suboptimalen Chancenauswertung mussten die Seeländer schliesslich trotz der engagierten Leistung eingestehen, dass sich die zwei Treffer Basels der ersten Halbzeit nicht mehr aufholen lassen.

Der RHC Diessbach bleibt Leader in der Tabelle. Am kommenden Sonntag trifft das Team am Final Four Turnier im Schweizer Cup zu Hause in den Viertelfinals auf den tabellenzweiten Montreux.

 

RHC Basel – RHC Diessbach 3:1 (2:0) Basel – 60 Zuschauer. – SR: Dornbierer/Lewis. RHC Diessbach: da Silva, Schneider; Wyss, Kummer, Salgueiro, Galan, Wegmüller, Kissling, Carles (1), Schmid. Basel: Mühlheim, Froese; Garcia, Del Torno (2), Pellizzari (1), Von Allmen, Winkler, Mohr, Kläui.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0