Diessbach stolpert in Biasca

In der zweiten Partie im Best-of-Three Viertelfinal der Rollhockey Playoffs gleicht der RC Biasca gegen einen zahmen RHC Diessbach die Serie aus.

 

Die nach einem deutlichen 8:2 Heimsieg mit hohen Erwartungen ins Tessin gereisten Diessbacher starteten denkbar schlecht in die Partie. Bereits nach 37 Sekunden im hastig und mit Verspätung gestarteten Spiel traf Gregorio Boll für das Heimteam. Die vom Heimpublikum angefeuerten Underdogs wollten sich nicht mit einem frühzeitigen Ausscheiden abfinden und zeigten von Anfang an ihre Konterstärke. Für das Team um Diessbachs Captain Nino Wyss musste im Gegenzug zu oft nur die Torumrandung als Ziel für herausgespielte Chancen ausreichen.

 

Auch die Chancenauswertung in Standardsituationen wollte nicht gelingen. Ein Direkter Freistoss und ein Penalty gingen ungenutzt. Gegen Ende der zweiten Halbzeit vermochten sich die Gäste noch aufzuraffen. Kissling und Wyss komplementierten den früher gefallenen Treffer Salgueiros zum 3:3 Ausgleich. Der gleiche Salgueiro musste jedoch wenige Sekunden vor Beginn der Verlängerung auf die Strafbank; eine Situation die sich die Biascesi nicht entgehen lassen wollten. Im konsequent schnell gespielten Powerplay traf Boll erneut und entschied die Partie mit dem Golden Goal 4:3.

 

Spielertrainer Kissling weiss, was der RHC Diessbach in der Belle am 22. April zu Hause besser

machen muss: «Uns hat einfach die nötige Aggressivität gefehlt. Wir werden dem Spielverlauf wieder wie gewohnt unseren Stempel aufdrücken und den Gegner zu Fehlern zwingen müssen.»

 

RC Biasca – RHC Diessbach NLA 4:3 (1:1 ; 2:0; 1:1) (Serie 1:1)

Biasca, 08.04.2017 19:00 - SR: Eggimann / Hinteregger

100 Zuschauer

RHC Diessbach NLA: Da Silva, Klöti: Oliveira Faria, Wyss (1), Salgueiro (1), Kissling (1), Arn, Schmid,

Baumann, Galan

RC Biasca NLA: Tatti, Vallina Mendez, Ruggiero, Boll G. (3), Giger, Rodoni, Scanavin (1), Boll C.

 

[Telegramm] [Video Highlights

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0