Diessbach muss den Ausgleich hinnehmen


Der RHC Diessbach verliert das zweite Spiel im Playoff Finale mit 3:4 und so ist die Serie wieder ausgeglichen.

Nach dem Sieg in der ersten Partie bot sich den Seeländern die Chance, sich drei Matchbälle zu erspielen. Ohne den weiterhin gesperrten Kapitän Kissling legte die Diessbacher Mannschaft sofort los. In den ersten Minuten spielte nur das Heimteam und erspielte sich mehrere gute Chancen doch der Führungstreffer wollte ihnen nicht gelingen. Im Gegenzug erzielte Genf nach 6 Minuten mit einer der ersten Möglichkeiten das 0:1. In der Folge zogen sich die Gäste in die Defensive zurück und stellten ihr starkes Abwehrbollwerk auf. Der RHCD übernahm den Ball und liess ihn in der gegnerischen Hälfte zirkulieren doch an der Chancenauswertung haperte es weiterhin. Silva im Genfer Tor hielt dicht und so waren es die Gäste die kurz vor der Pause auf 0:2 erhöhten.

Nach dem Seitenwechsel machten die Diessbacher sofort Druck und suchten den Anschlusstreffer. In der 31. Minute belohnte Ribeiro die Seeländer Bemühungen mit dem Treffer zum 1:2 und brachte weiteren Schwung ins Spiel des Heimteams. Der Ausgleich lag in den Folgeminuten in der Luft doch immer wieder scheiterten die Diessbacher am Genfer Schlussmann. Danach folgten stürmische Minuten. Erst stellten die Gäste den alten Vorsprung wieder her, bevor Rui den RHCD nur wenige Sekunden später wieder auf ein Tor heranbrachte. Nun waren erneut die Calvinstädter an der Reihe und ein Ball fand den Weg kurios zum 2:4 ins Tor. Ribeiro krallte sich in der Folge den Ball und traf erneut zum 3:4 ins Schwarze, womit ereignisreiche 81 Sekunden ihr Ende fanden. Die Diessbacher drückten danach auf den Ausgleich, doch sie scheiterten wieder und wieder vor dem Genfer Tor und so wollte bis zum Ende der Partie kein Tor mehr fallen.

Damit gleicht der Genève RHC die Serie wieder aus bevor es am Samstag mit Spiel 3 der best-of-five Serie weiter geht.



#rhcd #rhcdiessbach #matchbericht

76 Ansichten0 Kommentare