18./19. März: Super Roller Weekend

Am kommenden Wochenende vom 18./19. März ist einiges los in der Sporthalle Diessbach. Gleich viermal tritt der RHCD in Aktion. Nebst der Ersten Mannschaft stehen auch die NLC Equipe und die U20 Junioren auf dem Platz!

 

Samstag 17:30 NLA vs Dornbirn

Samstag 19:30 U20 vs Genf

 

Sonntag 15:00 NLC vs Genf

Sonntag 17:00 NLA vs Genf

 

Hopp Diessbe Hopp!

0 Kommentare

Kissling sichert Diessbach den Qualisieg

Von Lukas Rubin, SRHV
Zum Artikel

 

Der RHC Dornbirn kann gegen den Genève RHC reüssieren und den Finalsieg vom Cup bestätigen, scheitert dann aber am Sonntag an Kissling. Der Ligatopskorer schiesst sieben Treffer und besiegt den Aufsteiger im Alleingang. Montreux schiebt gegen Wimmis eine ruhige Kugel, in der NLB setzt sich Spitzenreiter Wolfurt gegen Münsingen durch und Vordemwald besiegt Pully.

 

Dass der RHC Dornbirn zu einer festen Grösse in der NLA geworden ist, war nach dem Cupsieg jedem klar. Dennoch überrascht es immer wieder, wenn die Vorarlberger sich in heiklen Situationen gegen bestandene Teams durchsetzen und auftrumpfen, als würden sie jahrelang in der NLA mitmischen. Am Samstag war der Genève RHC in der 30. Minute mit 2:1 in Führung gegangen, vieles sah nach einem Sieg der Gäste aus. Doch dann überschlugen sich die Ereignisse und der RHC Dornbirn behielt in den entscheidenden Momenten den kühleren Kopf. Nachdem Mendes blau (zwei Minuten Strafe) sah, verwertete Dornbirn den Direkten. Keine Minute später flog da Silva vom Platz und Dornbirn nützte das zur erstmaligen Führung. Weil dann Mendes vor Ablauf seiner persönlichen Strafe das Spielfeld betrat, wurde er sowie Trainer Desponds mit einer roten Karte bestraft. Das war der Knickbruch für die Gäste, Dornbirn baute auf 4:2 aus, während das Tor der Genfer 17 Sekunden vor Ende nur noch Kosmetik betrieb.

 

Am Sonntag Standen dann  zwei Einzelspieler im Zentrum, Xavier Terns Torrens (Montreux HC) und Pascal Kissling (RHC Diessbach). Die beiden erschossen ihre Gegner im Alleingang mit fünf, respektive sieben Treffern drückten sie den Spielen den Stempel auf. Die Partien hatten dabei aber einen ganz anderen Verlauf. Der Absteiger Wimmis trat in Montreux an, die Truppe wirkte schlecht organisiert und Montreux dominierte klar, Xavier Terns liess dabei die Gäste oft wie Statisten aussehen und dribbelte sich zu spektakulären Toren. Torhüter Dubach war dabei nicht zu beneiden, er hatte insgesamt fünf Mal das nachsehen gegen Terns. Nach dem 6:0 fingen sich die Wimmiser, und erzielten schliesslich in der 38. Minute noch ein Ehrentreffer.

 

Ganz anders und weitaus spannender verlief die Partie in Dornbirn, dort konnten die Vorarlberger gegen Meister Diessbach wiederum vorlegen, doch Kissling hatte einen Sahnetag, er traf fast alles, nach zwei Solos und zwei verwerteten Penaltys stand es zur Pause 4:2. Auch in der Halbzeit zwei ging das Spielchen weiter, Dornbirn erkämpfte sich einen Anschlusstreffer, Kissling stellte die alte Distanz wieder her. Diessbach hat sich mit dem 7:4 Sieg uneinholbar an die Tabellenspitze (33 Punkte) gesetzt, der Qualisieg steht damit schon zwei Runden vor Schluss fest. Dahinter kämpfen Weil, Dornbirn und Montreux (je 23 Punkte) um Platz zwei, wobei auch Uri und Uttigen (je 21 Punkte) noch realistische Chancen haben.

 

In der NLB steuert der RHC Wolfurt auf den Qualisieg zu, mit dem 7:3 Sieg in Münsingen stehen die Chancen gut. Doch die Partie war lange umkämpft, die Gäste legten bei rauen Wetterbedingungen immer vor, während Münsingen bis zum 3:3 aufschliessen konnten. Ein Fusstor führte aus einer unübersichtlichen Situation zum 4:3 für die Vorarlberger, davon erholten sich die Aarethaler nicht, Wolfurt nutzte die Unkonzentriertheit eiskalt zum 7:3 aus. Der RHC Vordemwald seinerseits hat sich vom Schock (8:1 Klatsche gegen Thun) erholt und besieht den Pully RHC klar mit 4:0. Damit liegen sie nur noch einen Punkt hinter Münsingen (Rang 3) bei einer Partie weniger.

0 Kommentare

Sportler des Jahres

Nun stehen die Sieger fest. Das BT stellt die vier Sportler des Jahres aus dem Seeland und dem Berner Jura vor und zeigt, wer das Nachsehen hatte.

http://www.bielertagblatt.ch/sport/das-sind-unsere-sportler-des-jahres

Kategorie Team: RHC Diessbach (Rollhockey)

Im Schweizer Rollhockey gibt es kein Vorbeikommen an der 1000-Seelen-Gemeinde aus dem Seeland. Trotz bescheidenen Mitteln gewinnt das Diessbacher Männerteam 2016 sowohl Meisterschaft als auch Cup.

Rangliste: 1. RHC Diessbach, 2. SHC Biel-Seelanders, 3. Lukas und Simon Werro, 4. TV Pieterlen, 5. Karatedo Lyss/Aarberg, 6. UHC Kappelen. 

 

Bild: BT/Canal3/Telebielingue
Bild: BT/Canal3/Telebielingue
0 Kommentare

Der RHC Diessbach verteidigt erfolgreich seinen Spitzenplatz

Von Lukas Rubin, SRHV

Ganzer Artikel: http://www.rollhockey.ch/1/ArticleID/531/Der-RHC-Diessbach-verteidigt-erfolgreich-seinen-Spitzenplatz

 

[...]

Das letzte Spiel des Tages in der Nationalliga A wurde zwischen dem RHC Diessbach und dem RHC Uri ausgetragen. Beide Teams kämpften eifrig für ihren Sieg und schenkten einander nichts. Die erste Halbzeit blieb für beide Teams ohne Tore. In der 27. Minute gelang Kissling das erste Tor für Diessbach. In der 41. Spielminute kam es dann gleich zu zwei Toren. Zuerst gelang es Wyss Diessbach mit einem weiteren Tor in Führung zu bringen, jedoch wenige Sekunden später gelang den Urnern den Anschlusstreffer. Gehrig schoss in der 46. Minute ein weiteres Tor für die Urner und die reguläre Spielzeit mit einem 2:2 endete. Es kam zur Verlängerung, welche torlos blieb. Beim Penaltyschiessen konnte Faria den entscheidenden Penalty verwerten.

[...]

 

0 Kommentare

Letztes CL-Heimspiel ist Geschichte

In einer spannenden Partie unterliegt der RHC Diessbach Wasken Lodi knapp mit 3:5. Dies war auch schon das letzte Heimspiel in der Euro League, der Champions League des Rollhockey.

Foto: Alberto Vanelli (Facebook)
Foto: Alberto Vanelli (Facebook)
Download
Matchtelegramm - RHCD vs Lodi
2013.14-CERH Match Control.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.0 KB
Download
Matchblatt - RHCD vs Lodi
2013.14-CERH Match Report.pdf
Adobe Acrobat Dokument 109.6 KB
0 Kommentare

Alles zum CL-Spiel gegen Vic

Gegen einen schnellen CP Vic aus Spanien verliert der RHCD zu Hause mit 2:9. Das Rückspiel findet am 14. Januar statt. Diessbach lädt zum letzten Heimspiel (der ersten Runde) Wasken Lodi (IT) am 4. Februar in die Sporthalle Diessbach ein.

Highlights

Ganzes Spiel

Canal3 Morgeninfo 19.12.2016

0 Kommentare

U9/U13: Neue Galerien

Hobbyfotograf Raphael Krauss hat in der letzten Zeit unsere Junioren begleitet und dabei fleissig geknippst. Wir haben davon zwei neue Galerien aufgeschaltet.

 

U13 Turnier im Dezember 2016 

 

U13 vs RHC Vordemwald

 

U9 Turnier 2016

0 Kommentare

Cup-Aus der NLA Herren

Der RHC Diessbach reist an einem Wochenende über 700km für gemischte Resultate: Gegen

Dornbirn müssen die Seeländer im Cup die Segel streichen - nicht unschuldig daran ist der hohe Sieg am Vorabend in Biasca.

 

Langjähriger Konkurrent Biasca und Aufsteiger Dornbin könnten verschiedene Gegner kaum sein. Auf der einen Seite das langjährige NLA-Team von Leader Ruggerio, auf der anderen die neu die höchste Liga aufwirbelnden Newcomer um Captain Kaul. Die Seeländer des RHC Diessbach waren scheinbar auch in zwei verschiedenen Formationen angereist: Samstags im Ligaspiel gegen die Tessiner in gewohnt defensiver Kontertaktik zusammengeschweisst, am Sonntag im Cup verspielt, undiszipliniert und am Ende ohne Glück. In Biasca siegte der RHCD gleich mit 0:5.

 

Diessbach, in der 9. Minute wie so oft durch Kissling in Führung gegangen, verschenkte gegen Dornbirn Powerplays, verschoss Direkte Freistösse und gar einen Penalty. Die Österreicher, angefeuert von 300 Heimzuschauern, taten das Ihrige um dem Meister ein Bein zu stellen. Vollends entfesselt gelang Dornbirn nach dem 2:2 Pausenresultat in der zweiten Halbzeit praktisch alles und Diessbach praktisch nichts mehr. Die zwei Tore von Sahler und Rodriguez besiegelten den Sieg schliesslich. Die Niederlage im Cup schmerzt Spielertrainer Kissling: «Wir sind am Sonntag vom Erfolgsrezept des Vorabends abgekommen. Als das Spiel gegen uns kippte waren wir nicht in der Lage, einen Gang hochzuschalten.»

 

Die Vorarlberger treffen im Final Four Turnier am 27. und 28. Januar auf Uri, Genf oder Thunerstern.

0 Kommentare

RHCD vs Vic - 17.12.16

0 Kommentare